Einstiegsgehalt 
2.400
Durchschnittsgehalt 
3.338
Ausbildung 
Ausbildung
252
Freie Jobs-tab als
Kauffrau für Büromanagement
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Was ist eine Kauffrau für Büromanagement bzw. ein Kaufmann für Büromanagement?

Eine Kauffrau für Büromanagement ist eine ausgebildete Person, die qualifiziert ist komplexe Büro- und Geschäftsprozesse zu bearbeiten.

Was macht eine Kauffrau für Büromanagement?

Als Kauffrau für Büromanagement oder Kaufmann für Büromanagement bist Du Experte für alle Büroaufgaben und Geschäftsprozesse. Zu den Aufgaben einer Kauffrau für Büromanagement gehören die allgemeine Organisation des Büros und der bürowirtschaftlichen Abläufe. Du kümmerst Dich um jegliche Kommunikation, Verarbeitung, um Beschaffungsvorgänge und Kooperationen mit externen und internen Partnern. Zu Deinen Aufgaben gehören weiterhin das Pflegen von Kundenbeziehungen, Auftragsbearbeitung und Nachbearbeitung, personalbezogene Aufgaben, Rechnungslegung und kaufmännische Steuerung. Kurzum: Deine Tätigkeiten asl Kaufmann/frau für Büromanagement sind allumfassend und beinhalten nicht nur alle Prozesse rund um Dein Büro, sondern auch Arbeiten, die die Organisation des gesamten Geschäftes betreffen. Das Berufsbild Kauffrau für Büromanagement oder Kaufmann für Büromanagement ist eine komplexe und herausfordernde Berufswahl, die drei Berufe – Bürokaufmann, Kaufmann für Bürokommunikation und Fachangestellter für Bürokommunikation – in einem einzigen Beruf vereint.

Wie wird man Kauffrau/mann für Büromanagement?

Kauffrau für Büromanagement oder Kaufmann für Büromanagement ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz, den Du in einer klassischen dualen Ausbildung erlernen kannst. Hier sind alle Schritte, die Du zu einer erfolgreichen Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement absolvieren musst:

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Erwerb eines Platzes zur dualen Ausbildung zur Kauffrau/mann für Büromanagement ist mindestens der Schulabschluss der Mittleren Reife. Allerdings werden Bewerber und Bewerberinnen mit Hochschulreife oft bevorzugt. Die meisten Unternehmen wählen ihre Bewerber zur Ausbildung zur Kauffrau/mann für Büromanagement allerdings auch mithilfe eines Vorstellungsgespräches aus. Solltest Du nicht den besten Schulabschluss haben, kannst Du hier durch Motivation und eventuelle Praktika im Bereich punkten. Voraussetzung für eine Ausbildung zur Kauffrau/mann für Büromanagement ist weiterhin in vielen Fällen der Nachweis von Fremdsprachenkenntnissen, vor allem in Englisch.

Die Ausbildung

Deine Ausbildung zur Kauffrau/mann für Büromanagement ist eine dreijährige Ausbildung, die Du einerseits in Deinem Ausbildungsbetrieb, andererseits in einer Berufsschule absolvierst. Hier lernst Du alle theoretischen Grundlagen und gleichzeitig ihre praktische Anwendung für Büro- und Geschäftsprozesse kennen. Da die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement ein großes und komplexes Arbeitsfeld beinhaltet, kannst Du bestimmte Lerninhalte durch eine Wahlqualifikation spezialisieren. Folgende Wahlqualifikationen stehen Dir in Deiner Ausbildung zur Kauffrau/mann für Büromanagement zur Verfügung:

  • Auftragssteuerung und -koordination
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
  • Einkauf und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
  • Verwaltung und Recht
  • Öffentliche Finanzwirtschaft

Zwei dieser Qualifikationen wählen Du und Dein Ausbildungsbetrieb während Deiner Kauffrau für Büromanagement-Ausbildung aus. Du wirst dann jeweils fünf Monate in diesen beiden Qualifikationen gesondert geschult.

Die Prüfung

Die Prüfungen Deiner Kauffrau/mann für Büromanagement-Ausbildung sind unterteilt in Zwischenprüfung und Abschlussprüfung. In der Mitte Deines zweiten Jahres Deiner Kauffrau/mann für Büromanagement-Ausbildung musst Du eine schriftliche Prüfung absolvieren, die Deine Kenntnisse in Sachen Büroprozesse und Beschaffungswesen abfragt. Das Ergebnis dieser Prüfung wird 25 Prozent Deiner Endnote ausmachen. Am Ende Deiner Ausbildung absolvierst Du eine mündliche Prüfung, die zu 10 Prozent aus Wirtschafts- und Sozialkunde, 30 Prozent Kundenbeziehungsprozessen und einem Deiner Wahlqualifikationen besteht. Nach Bestehen dieser Prüfung bist Du anerkannt als Kauffrau für Büromanagement bzw. Kaufmann für Büromanagement.

Ausbildungsplätze