Du bist hier

Technische Studiengänge

Technische Studiengänge sind beliebter denn je – aktuell bilden die rund 770.000 Technik-Studenten die zweitgrößte Fachgruppe nach den Wirtschaftswissenschaftlern. Damit studieren rund 50% mehr Leute technische Studiengänge als noch vor fünf Jahren.

Zur Auswahl stehen über 4.000 Studiengänge in diesem Fachbereich. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: von winziger Nanotechnik bis zur Arbeit mit riesigen Maschinen, Umwelttechnologie, Fahrzeugtechnik oder Robotik. Auch der Bedarf ist vorhanden: in Deutschland fehlen zurzeit schätzungsweise 70.000 Ingenieure, von Fachkräften in anderen technischen Bereichen ganz zu schweigen. Die Forschung zu künstlicher Intelligenz soll in den nächsten Jahren 100 neue Professuren und Fördergelder in Höhe von drei Milliarden Euro bekommen. Eine Vielzahl der wichtigsten Technikunternehmen der Welt haben ihren Hauptsitz oder wichtige Forschungsstandorte in Deutschland. Wir verraten Dir, wie vielfältig technische Studiengänge sind und für welchen Du Dich entscheiden solltest.

1. Für wen sind technische Studiengänge die richtige Wahl?

Technische Studiengänge sind die richtige Wahl für Leute, die gut logisch denken können und räumliches Vorstellungsvermögen haben. Du solltest gut in Mathe und Physik sein und eventuell auch in Chemie, Biologie oder Informatik ohne größere Probleme klarkommen. Wer sich für ein technisches Hochschulstudium entscheidet, hat im späteren Berufsleben meist mehr mit der Planungsphase als mit der Werkzeugkiste zu tun. Je nach Fachrichtung ist es aber nicht ausgeschlossen, dass Du auch mal selbst Hand anlegst.

In den ingenieurwissenschaftlichen Fächern stehen 77% Männer nur 23% Frauen gegenüber. Politik und Hochschulen versuchen diesem Trend entgegenzuwirken – mit naturwissenschaftlichen Projekten in Schulen extra für Mädchen oder Förderprogrammen für Studentinnen an technischen Unis. Denn Frauen sind nicht schlechter geeignet für technische Studiengänge, sie werden nur schlechter darauf vorbereitet und zu wenig unterstützt.

2. Welcher technische Studiengang passt zu mir?

Beliebte technische Studiengänge

Die beliebtesten technischen Studiengänge sind traditionell Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Betrachtet man nur die männlichen Studierenden, lassen sich sogar vier der Top fünf Studiengänge im Technik- oder Informatik-Bereich verorten. Bei den Frauen sind immerhin Informatik und Bauingenieurwesen unter den Top 20, allerdings eher im hinteren Bereich.

Studiengangsempfehlungen

Wirtschafts­ingenieur­wesen (B.Sc.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS oder SS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Iserlohn

Verbund­werkstoffe / Composites (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Präsenzstudium

Standorte:

  • Stade

Maschinenbau (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Beginn: WS
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Bauingenieur­wesen (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: WS
  • Duales Studium

Standorte:

  • Berlin
  • Frankfurt am Main

Maschinenbau (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

Fahrzeug­technik (B.Eng.)

  • Sprache: Deutsch
  • Beginn: jederzeit
  • Fernstudium

Standorte:

  • online

3. Ungewöhnliche technische Studiengänge

Verfahrenstechnik oder Maschinenbau sind wahre Massenstudiengänge und hinlänglich bekannt. Aber unter den mehr als 4.000 technischen Studiengängen gibt es auch eine Menge interessante Nischenfächer, von denen Du wahrscheinlich noch nie gehört hast – die aber vielleicht die perfekte Wahl für Dich sind. Ein paar Beispiele von spannenden technischen Studiengängen sind:

  • Insect Biotechnology and Bioresources ist ein interdisziplinärer Studiengang, der sich mit Agrar- und Medizintechnologie sowie Lebensmittelproduktion im biologischen Kontext beschäftigt.
  • Prozessdynamik an der Erdoberfläche untersucht mit technischen Mitteln die Auswirkungen von Naturkatastrophen auf die Geographie.
  • Assistive Technologien hat zum Ziel, die Digitalisierung und Technisierung auf beste Weise zu nutzen: es werden Hilfsmittel konstruiert und verbessert, die Menschen mit Behinderung oder Beeinträchtigung den Alltag erleichtern.
  • Regenerative Biology and Medicine fokussiert sich auf Stammzellenforschung, regenerative Biologie und Gewebekunde. Durch Fortschritte in der Biotechnologie sollen Heilungsprozesse im menschlichen Körper besser ablaufen.

Häufig macht es Sinn, im Bachelor eher allgemein gehaltene technische Studiengänge zu studieren. Im Master stehen dann eine Vielzahl an hochspezialisierten Aufbaustudiengängen zur Auswahl, mit denen Du Dich in Deinem Wunschfeld qualifizieren kannst.

4. Arbeitgeber für Absolventen technischer Studiengänge

Bei einem so industrie- und wirtschaftsnahen Fachbereich ist es wichtig, schon während des Studiums möglichst viel Praxiserfahrung zu sammeln. Deshalb bieten sich z.B. ein duales Studium oder eine technische Hochschule an, die eng mit regionalen Unternehmen kooperiert. Denn als Werkstudent oder mit einer Bachelorarbeit im Unternehmen kannst Du einen super Einstieg ins Berufsleben im technischen Bereich finden.