Du bist hier

Semesterferien 2022: Termine & sinnvolle Optionen

Wer studiert, der kennt sie: die vorlesungsfreie Zeit, auch Semesterferien genannt. Diese Zeit außerhalb der Semesterzeiten, in denen Du an der Uni bist, ist eine der besten Deines Lebens und Du solltest sie unbedingt nutzen. Egal, ob es zum Ausspannen, Geld verdienen oder Lernen ist. Es gibt viele, großartige Möglichkeiten die Semesterferien zu einem besonderen Erlebnis zu machen, dass Dich im Leben weiter bringt. Was Du in den Uni-Ferien alles machen kannst, verraten wir Dir unserem Guide.

Wann sind die Semesterferien?

Die Semesterferien haben nichts mit den üblichen Ferienzeiten zu tun, die Du noch aus der Schule kennst. Wenn Du wissen willst, wann Deine Semesterferien beginnen und enden, musst Du zuerst einmal zwischen Universitäten und Fachhochschulen unterscheiden:

Universitäten

Universitäten haben einheitliche Zeiten für die vorlesungsfreie Zeit. Welche das genau sind, kannst Du in unserer Übersicht sehen.

Vorlesungszeit Semesterferien
Wintersemester 01.10. - 31.03. Mitte Feb - Anfang Apr
Sommersemester 01.04. - 30.09. Mitte Jul - Anfang Okt

Fachhochschulen

Für Fachhochschulen ist es leider nicht ganz so einfach, da sich die Zeiten für die Semesterferien von Schule zu Schule unterscheiden. Um Grunde gibt es aber zwei bestimmte Zeitblöcke außerhalb der Semesterzeiten, in denen die vorlesungsfreie Zeit stattfindet. Diese sind im Frühjahr von Februar bis April bis im Sommer von Juli bis Oktober. Die ganze genauen Zeiten für die Semesterferien, musst Du bei der jeweiligen Fachhochschule selbst erfragen. Im Normalfall findest Du die Angaben für die vorlesungsfreie Zeit auf deren Webseite verzeichnet.

Was kann man in den Semesterferien machen?

Sein wir ehrlich. Das beste an der Uni oder Fachhochschule ist die vorlesungsfreie Zeit. Hier kannst Du Dich selbst ausprobieren, die ersten Schritte auf dem Arbeitsmarkt machen, neue Länder bereisen und andere Kulturen entdecken oder einfach mal Geld verdienen. Es gibt für Dich eine Menge Optionen für diesen Zeitraum. Damit Du Dir eine Vorstellung machen kannst, haben wir Dir hier ein paar Optionen zusammengestellt.

Semesterferienjob

Wenn Du während der Uni-Ferien Geld verdienen willst und dabei am besten noch etwas lernen möchtest, dann ist sein Semesterferienjob genau das Richtige für Dich. Bevor Du Dich aber ins Semesterferien-Arbeitsvergnügen stürzt, solltest Du Dich über die Arbeitsbedingungen von Studentenjobs informieren, vor allem in Hinsicht auf Sozialversicherung und Steuern.

Wenn Du Dir einen Ferienjob suchst, also einen Job, der für einen kurzen Zeitraum und befristet angeboten wird, gelten als kurzfristige Minijobs. Die Zeitgrenzen dieser Art von Minijob sind:

  • 3 Monate, wenn Du an mindestens 5 Tagen pro Woche arbeitest oder
  • 70 Arbeitstage, wenn Du in Deinem Minijob regelmäßig weniger als an 5 Tagen pro Woche arbeitest

Diese Zeitgrenzen gelten für

  • jeden kurzfristigen Minijob innerhalb eines Kalenderjahres aber auch
  • für jahresübergreifende Beschäftigungen, die von vornherein auf drei Monate oder 70 Arbeitstage befristet sind

Hier gibt es allerdings noch zu beachten, dass Tage mit bezahlter Freistellung von der Arbeitsleistung (wie zum Beispiel Urlaub, Feiertage, Tage der Freistellung zum Abbau von Guthabenstunden etc.) bei der Prüfung der Zeitgrenzen für Deine geringfügige Beschäftigung mit zu berücksichtigen sind.

Hältst Du diese Fristen ein, so ist und bleibt Dein Ferienjob versicherungsfrei. Es werden also keine Angaben für Arbeitslosenversicherung, Kranken- und Pflegeversicherung und Rentenversicherung von Deinem Gehalt abgezogen.

Du kannst so den Ferienjob sogar mit BAföG kombinieren, solange Du darauf achtest nicht mehr als 450 Euro im Monat zu verdienen. Diese Summe rechnet sich auf das gesamte Kalenderjahr. Du kannst also auch in kurzer Zeit mehr verdienen, solange Du die Gesamtsumme nicht überschreitest.

Ohne BAföG ist es sogar noch etwas einfacher. Hier musst Du nur beachten, dass Du nicht mehr als 26 Wochen im Jahr über 20 Stunden pro Woche arbeiten darfst, da Du ansonsten Deinen Studentenstatus bei der Sozialversicherung verlierst. Auch hier gilt: Du kannst auch in kurzer Zeit mehr arbeiten, solange es nicht dauerhaft ist und Du die Gesamtsumme nicht überschreitest.

Auf all diese Fallstricke solltest Du achten, damit Du am Ende nicht Deinen Status als Student verlierst oder Steuern und Versicherungen zahlen musst.

Jetzt bist Du startklar. Auf geht’s zur Ferienjob-Suche. Damit Du Dich im World Wide Web nicht tot suchen musst, haben wir Dir hier ein Tool für Studentenjobs eingefügt, mit dem Du Dich sofort auf die Suche machen kannst. Deine Suche kannst Du dabei ganz einfach nach Standort, Jobtitel, Berufsfeld oder Region einschränken. Hier geht es zur Jobsuche: