Du bist hier

Semesterferien 2019: Termine & sinnvolle Optionen

Wer studiert, der kennt sie: die vorlesungsfreie Zeit, auch Semesterferien genannt. Diese Zeit außerhalb der Semesterzeiten, in denen Du an der Uni bist, ist eine der besten Deines Lebens und Du solltest sie unbedingt nutzen. Egal, ob es zum Ausspannen, Geld verdienen oder lernen ist. Es gibt viele, großartige Möglichkeiten die Semesterferien zu einem besonderen Erlebnis zu machen, dass Dich im Leben weiter bringt. Was Du in den Uni-Ferien alles machen kannst, verraten wir Dir unserm Guide.

Wann sind die Semesterferien?

Die Semesterferien haben nichts mit den üblichen Ferienzeiten zu tun, die Du noch aus der Schule kennst. Wenn Du wissen willst, wann Deine Semesterferien beginnen und enden, musst Du zuerst einmal zwischen Universitäten und Fachhochschulen unterscheiden:

Universitäten

Universitäten haben einheitliche Zeiten für die vorlesungsfreie Zeit. Welche das genau sind, kannst Du in unserer Übersicht sehen.

Vorlesungszeit Semesterferien
Wintersemester 01.10. - 31.03. Mitte Feb - Anfang Apr
Sommersemester 01.04. - 30.09. Mitte Jul - Anfang Okt

Fachhochschulen

Für Fachhochschulen ist es leider nicht ganz so einfach, da sich die Zeiten für die Semesterferien von Schule zu Schule unterscheiden. Um Grunde gibt es aber zwei bestimmte Zweitblöcke außerhalb der Semesterzeiten, in denen die vorlesungsfreie Zeit stattfindet. Diese sind im Frühjahr von Februar bis April bis im Sommer von Juli bis Oktober. Die ganze genauen Zeiten für die Semesterferien, musst Du bei der jeweiligen Fachhochschule selbst erfragen. Im Normalfall findest Du die Angaben für die vorlesungsfreie Zeit auf deren Webseite verzeichnet.

Was kann man in den Semesterferien machen?

Sein wir ehrlich. Das beste an der Uni oder Fachhochschule ist die vorlesungsfreie Zeit. Hier kannst Du Dich selbst ausprobieren, die ersten Schritte auf dem Arbeitsmarkt machen, neue Länder bereisen und andere Kulturen entdecken oder einfach mal Geld verdienen. Es gibt für Dich eine Menge Optionen für diesen Zeitraum. Damit Du Dir eine Vorstellung machen kannst, haben wir Dir hier ein paar Optionen zusammengestellt.

Semesterferienjob

Wenn Du während der Uni-Ferien Geld verdienen willst und dabei am Besten noch etwas lernen möchtest, dann ist sein Semesterferienjob genau das Richtige für Dich. Bevor Du Dich aber ins Semesterferien-Arbeitsvergnügen stürzt, solltest Du Dich über die Arbeitsbedingungen von Studentenjobs informieren, vor allem in Hinsicht auf Sozialversicherung und Steuern.

Wenn Du Dir einen Ferienjob suchst, also einen Job, der für einen kurzen Zeitraum und befristet angeboten wird, gelten als kurzfristige Minijobs. Die Zeitgrenzen dieser Art von Minijob sind:

  • 3 Monate, wenn Du an mindestens 5 Tagen pro Woche arbeitest oder
  • 70 Arbeitstage, wenn Du in Deinem Minijob regelmäßig weniger als ein 5 Tagen pro Woche arbeitest

Diese Zeitgrenzen gelten für

  • jeden kurzfristigen Minijob innerhalb eines Kalenderjahres aber auch
  • für jahresübergreifende Beschäftigungen, die von vornherein auf drei Monate oder 70 Arbeitstage befristet sind

Hier gibt es allerdings noch zu beachten, dass Tage mit bezahlter Freistellung von der Arbeitsleistung (wie zum Beispiel Urlaub, Feiertage, Tage der Freistellung zum Abbau von Guthabenstunden etc.) bei der Prüfung der Zeitgrenzen für Deine geringfügige Beschäftigung mit zu berücksichtigen sind.

Hältst Du diese Fristen ein, so ist und bleibt Dein Ferienjob versicherungsfrei. Es werden also keine Angaben für Arbeitslosenversicherung, Kranken- und Pflegeversicherung und Rentenversicherung von Deinem Gehalt abgezogen.

Du kannst so Ferienjob Job sogar mit BAföG kombinieren, solange Du darauf achtest nicht mehr als 450 Euro im Monat zu verdienen. Diese Summe rechnet sich auf das gesamte Kalenderjahr. Du kannst also auch in kurzer Zeit mehr verdienen, solange Du die Gesamtsumme nicht überschreitest.

Ohne BAföG ist es sogar noch etwas einfacher. Hier musst Du nur beachten, dass Du nicht mehr als 26 Wochen im Jahr über 20 Stunden pro Woche arbeiten darfst, da Du ansonsten Deinen Studentenstatus bei der Sozialversicherung verlierst. Auch hier gilt: Du kannst auch in kurzer Zeit mehr arbeiten, solange es nicht dauerhaft ist und Du die Gesamtsumme nicht überschreitest.

Auf all diese Fallstricke solltest Du achten, damit Du am Ende nicht Deinen Status als Student verlierst oder Steuern und Versicherungen zahlen musst.

Jetzt bist Du startklar. Auf geht’s zur Ferienjob-Suche. Damit Du Dich im World Wide Web nicht tot suchen musst, haben wir Dir hier ein Tool für Studentenjobs eingefügt, mit dem Du Dich sofort auf die Suche machen kannst. Deine Suche kannst Du dabei ganz einfach nach Standort, Jobtitel, Berufsfeld oder Region einschränken. Hier geht es zur Jobsuche:

Aber was für Jobs sind eigentlich die perfekten Jobs für die Semesterferien? Wir haben Dir die besten Ferienjobs hier zusammengestellt. Vielleicht lässt Du Dich davon inspirieren?

Promoter

Der perfekte Job während der Semesterferien für Extrovertierte und Quasselstrippen: Als Promoter fährst Du durch Stadt und Land und hast kurzfristige Einsätze bei denen Du eine Menge Leute kennen lernst und ganz gutes Geld verdienst. Du bewirbst neue Produkte für Unternehmen, hilfst bei Verkaufsaktionen im Handel oder bei Messen und verteilst Flyer und Proben auf der Straße. Manchmal gibt es auch Nachteinsätze in Kneipen, Discos, Bars oder Clubs. Wenn Du also richtig Lust auf Leute hast, dann ist das Dein Job.

Animateur

Für Gutgelaunte und Sportliche ist Animateur der perfekte Sommerjob während der Semesterferien. Du kannst Urlaub und Arbeit verbinden, sportlich und kreativ sein. Deine Aufgabe ist es Touristen zu unterhalten. Du planst und organisierst Unterhaltung, Fitnesskurse und Spiele. Von Yoga über Aqua-Gymnastik, vom Karaoke-Abend bis zur Kinderbetreuung ist alles dabei. Langweilig wird Dir auch jeden Fall nicht werden. Außerdem kannst Du so auch etwas von der Welt sehen, denn Dein Einsatzgebiet ist meist in Touristenzentren und -clubs im in- und Ausland.

Job auf dem Kreuzfahrtschiff

Für See- und Stresstaugliche ist ein Job während der Semesterferien auf einem Kreuzfahrtschiff vielleicht genau das Richtige als Gegensatz zur eintönigen Vorlesungszeit. Vor Semesterbeginn kannst Du so ein bisschen was von der Welt sehen und auf dem Meer herum schippern und noch dazu Geld verdienen. Die Einsatzgebiete sind hier recht verschieden. Vom Animateur, über den Verkäufer, IT-Profi bis hin zum Kellner gibt es eine Menge Möglichkeiten.

Jugendreiseleiter

Wenn Du Kinder und Jugendliche magst und selbst einen Haufen Energie hast, dann ist Jugendreiseleiter eventuell ein toller Job für die Semesterferien für Dich. In der Regel sind Deine Einsätze um die 2 Wochen und liegen genau vor Semesterbeginn in den Semesterferien. Du reist kostenlos in Ausland und betreust dort Reisegruppen von Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren. Du bist der Ansprechpartner vor Ort, organisierst Aktionen wie Sportveranstaltungen oder Tagesausflüge, kümmerst Dich um Museumsbesuche und andere Trips und Erlebnisse. Außerdem gestaltest Du den allgemeinen Tagesablauf und begleitest Deine Schützlinge überall mit hin.

Fremdenführer

Für Fakten-Nerds und Interessierte ist der Ferienjob als Fremdenführer genau das Richtige für Deine Semesterferien. Egal ob für eine Stadt, eine bestimmte Region oder einen ganz spezifischen, historisch relevanten Ort — als Fremdenführer führst Du Touristengruppen in die Geschichte und Besonderheiten ein und erzählst ihnen, oft in Geschichten mit vielen Fakten verpackt, die Geschichte eines Ortes. Außerdem beantwortest Du alle wichtigen Fragen, vermittelst Fakten und gibst Tipps. Ein Bonus: Mit diesem Job kannst Du viel Zeit draussen verbringen und eine Menge neuer Leute kennen lernen.

Festival-Jobs

Du gehst in den Semesterferien sowieso gern zu Musikfestivals? Warum dann nicht gleich während der vorlesungsfreien Zeit dort arbeiten und dazu noch Geld verdienen? Bei den meisten dieser Jobs bekommst Du einen Schlafplatz gestellt und arbeitest in verschiedenen Einsatzgebieten: im Verkauf an Ständen, beim Einlass, als Festivallotse, Mädchen für alles, Helfer in der Organisation etc. Noch dazu kannst Du einen Haufen tolle Leute kennen lernen und dazu noch viele tolle Bands live und umsonst erleben. Der perfekte Job vor Semesterbeginn, denn außerdem kannst Du die ganze Zeit an der frischen Luft arbeiten, bevor Du im Winter wieder in der Uni sitzt.

Kellner im Biergarten

Sommer, Sonne, Bierlaune. Die kannst Du jeden Tag haben und noch Geld dazuverdienen. Die Biergarten-Zeit fällt, was für ein Glück, relativ genau in die Zeit Deiner Semesterferien. Saisonkräfte als Kellner werden jedes Jahr händeringend gesucht. Hier kannst Du während der vorlesungsfreien Zeit wirklich gutes Geld verdienen, denn zu Deinem Gehalt kommt noch Trinkgeld hinzu und das darfst Du behalten und musst es auch nicht angeben oder versteuern. Zum Wohl!

Homesitter

Der perfekte Job für Introvertierte und Leute, die in den Semesterferien keine Lust aufs Reisen haben. Viele Familien fahren mehrere Wochen im Sommer mit den Kindern in den Urlaub. Nur, wer gießt die Pflanzen, passt auf das Haus auf und geht mit dem Hund raus? Du! Und zwar während Deiner vorlesungsfreien Zeit und gegen gutes Geld. Als Homesitter kannst Du Dir während der Semesterferien aus sehr einfache und entspannte Art gutes Geld dazuverdienen. Viel leisten musst Du nicht, nur zuverlässig und aufmerksam musst Du sein.

Weihnachtsmann

Gibt es einen saisonal begrenzteren Job als Weihnachtsmann spielen? Wahrscheinlich nicht. Dafür ist dieser Ferienjob heiß begehrt, weil extrem lukrativ. In ein paar wenigen Stunden während der Winter-Semesterferien kannst Du hier mehrere hundert Euro machen. Aber Achtung: Du musst schon ein richtig guter Weihnachtsmann sein und die Kleinen überzeugen können. Außerdem ist Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit ein absolutes Muss.

Praktikum

Auch eine Möglichkeit, um Dich selbst weiter zu bringen, ist ein freiwilliges Praktikum in den Semesterferien. Während der Vorlesungszeit ist dafür oftmals nur wenig bis gar keine Zeit. Freiwillige Praktika sind auf jeden Fall eine gute Idee Geld zu verdienen aber vor allem praktische Erfahrungen zu sammeln. Am Besten natürlich in Deinem Studienfach.

Freiwillige Praktika können vergütet sein, müssen es aber nicht. Der Mindestlohn von derzeit 9,19 Euro pro Stunde greift zum Beispiel erst, wenn das Praktikum länger als drei Monate dauert. Da die Semesterferien in der Regel nicht so lang sind und Du oftmals noch Deine Prüfungszeit abziehen musst, kannst Du nicht damit rechnen mit Mindestlohn vergolten zu werden. Hier greift dann die Regel, dass der Betrieb, in dem Du Praktikum machst die Vergütung selbst bestimmen darf.

Eine gute Nachricht für Dein freiwilliges Praktikum ist allerdings diese hier: Die Einkünfte aus dem Praktikum sind für Dich als Studenten versicherungsbefreit. Es werden also keine Angaben für Arbeitslosenversicherung, Kranken- und Pflegeversicherung und Rentenversicherung von Deinem Gehalt abgezogen.

Sprachreise

Für den Arbeitsmarkt und damit auch für Dich und Deine Zukunft wichtig: Sprachkenntnisse. Diese kannst Du natürlich in der Uni oder Fachhochschule selbst lernen. Doch es gibt keine bessere Art, als den praktischen Zugang zur Sprache, um sie so richtig zu verstehen. Du könntest Deine Semesterferien also auch mit Reisen und Sprachen lernen verbringen. Dazu eignen sich am besten Sprachreisen.

Bei Sprachreisen bekommst Du zusätzlich zum Aufenthalt in einem Land Sprachkurse angeboten. Dazu werden Deine bisherigen Sprachkenntnisse eingeschätzt und Du dann einem Kurs auf Deinem Level zugewiesen. Den halben Tag lernst Du dann, den Rest verbringst Du mit Freizeit, Spaß und vor allem Land und Leute kennen lernen. Der Vorteil von Sprachreisen ist außerdem, dass Du hier auch Kurse absolvieren kannst, die Dich auf bestimmte Tests, wie den TOEFL oder den IELTS vorbereiten.

Die gängigsten Sprachen bei Sprachreisen-Anbietern sind übrigens:

  • Englisch
  • Spanisch
  • Französisch
  • Italienisch

Wenn Du jetzt Lust bekommen hast, Dich auf eine Sprachreise zu begeben, dann kannst Du mit unserem Tool gleich loslegen und auch Suche gehen. Hier kannst Du sofort eine passende Sprachreise finden:

Logo Sprachdirekt
ab 128 €

Sprachen

  • Englisch
  • Spanisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • weitere Sprachen

Kursarten

  • Standard
  • Intensiv
  • TOEFL
  • IELTS

Kontinente

4

Länder

14

Ziele

37

Rabatte

10% Studentenrabatt

Logo LAL
ab 99 €

Sprachen

  • Englisch
  • Spanisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • weitere Sprachen

Kursarten

  • Standard
  • Intensiv
  • TOEFL
  • IELTS

Kontinente

5

Länder

24

Ziele

70

Rabatte

6 Monate Babbel gratis

Urlaub

Die Vorlesungszeit ist hart genug. Zahlreiche Kurse, ein riesiger Berg an Lesematerial, Vorträge, Aufzeichnungen, Prüfungen, Hausarbeiten musst Du in den Semesterzeiten bewältigen. Es ist mehr als okay, wenn Du Deine Semesterferien auch wirklich einmal nutzt, um zu entspannen. Denn der Arbeitsaufwand und der Stress sind nicht zu unterschätzen. Wenn Du also kannst und ein bisschen Geld hast, dann mach doch auch einfach mal Urlaub. Entweder zuhause oder Du gehst auf Reisen. Da Du schon lange im Voraus Deine Semesterferien-Termine weißt, macht es Sinn so früh, wie möglich zu buchen.

Die meisten Fluglinien erlauben Dir schon ein Jahr im Voraus zu buchen und haben dann natürlich die billigsten Preise im Angebot. Da Deine Semesterferien nur teilweise gleichzeitig mit den Ferien in Deutschland sind, ist es ebenfalls ratsam außerhalb der Ferien- und Stoßzeiten zu buchen. Dann wird es bedeutend billiger.

Außerdem solltest Du nach speziellen Reiseangeboten für Studenten suchen. Wenn Du wenig Geld hast, aber trotzdem reisen willst, wäre eventuell Work & Travel eine Idee für Dich.

Work & Travel

Durch die Welt reisen, Menschen kennenlernen und Kost und Logis gegen Arbeitseinsätze tauschen? Klingt gut? Dann versuch es mal mit Work & Travel. Geld wird dabei nicht wirklich rumkommen aber dafür wirst Du eine Menge lernen und die Zeit Deines Lebens haben. Mit Work & Travel geht fast alles: Garten pflegen in der Bretagne? Schafe hüten in Neuseeland? In einem Hostel in China aushelfen? Ja, all das und noch viel mehr kannst Du erleben und so Deine Semesterferien zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art machen.

Für Deine Arbeit hast Du im Tausch keine weiteren Kosten. Alles, was Du Dir noch besorgen musst, ist ein günstiger Flug.

Offene Flugsuche:

Wie findet man die günstigsten Flüge für den Urlaub während der Semesterferien? Am Besten mit unserer offenen Flugsuche. Hier kannst Du schon weit im Voraus nach günstigen Flügen oder Flugzielen suchen oder ganz kurzfristig alle gängigen Airlines nach Schnäppchen durchsuchen. Egal wie, Du wirst schon einen Flug finden, der Dich schnell und günstig in den Urlaub während Deiner Semesterferien bringt. Zur Flugsuche geht es hier entlang:

Suchmaschine

skyscanner_logo

Offene Suche

Preis

ab 6 €

Sucheinstellungen

  • von "Deutschland (alle)"
  • nach "Alle Orte"
  • Abflug "Günstigster Monat"
  • Rückflug "Günstigster Monat"