Anzahl Stipendien
3
Auslandsstipendien
Nein
Zielgruppen
Promotion, Staatsexamen

Boehringer Ingelheim Fonds : Alle Informationen im Überblick

Der Boehringer Ingelheim Fonds ist eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung biomedizinischer Grundlagenforschung. Dazu werden Stipendien an Promovierende vergeben, die sich in ihrer Dissertation mit den biologischen Grundlagen menschlichen Lebens auseinandersetzen. Neben der finanziellen Förderung legt die Stiftung großen Wert auf eine ideelle Förderung. Diese umfasst neben einer individuellen Betreuung auch ein großes Alumni-Netzwerk, auf das die Stipendiaten zurückgreifen können.

Zu den wichtigsten Stipendien des Boehringer Ingelheim Fonds gehört das „PhD Fellowship“. Die finanzielle Förderung richtet sich speziell an junge Nachwuchswissenschaftler, die nach ihrem Studium ein mehrjähriges Forschungsprojekt mit dem Schwerpunkt Biomedizin planen. Pro Jahr vergibt die Stiftung 45 Stipendien. Die Förderdauer liegt bei zwei Jahren, eine Verlängerung um ein weiteres Jahr ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die monatliche Fördersumme liegt bei insgesamt bis zu 3.400 € – zusammengesetzt aus einer monatlichen Grundförderung, einem monatlichen Forschungsbudget, einem Länderzuschlag sowie einem optionalen Zuschuss für Partner und Kinder.

Für eine erfolgreiche Bewerbung solltest Du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Du hast in Deinem Studium Bestnoten erzielt und Dein Abschluss liegt nicht länger als vier Jahre zurück
  • Du solltest vor höchstens sechs Monaten mit Deiner Promotion begonnen haben
  • Deine Dissertation beschäftigt sich mit der biomedizinischen Grundlagenforschung
  • Du forschst während Deiner Dissertation in einem internationalen Labor
  • Dein Doktorvater bescheinigt Dir in einem Gutachten ein entsprechendes Potenzial

Deiner Bewerbung muss auf Englisch beim Boehringer Ingelheim Fonds eingereicht werden. Neben einem Arbeitsplan für den Ablauf Deiner Dissertation musst Du zudem eine Publikationsliste und ein Exposé der letzten Abschlussarbeit mitsenden. Zusätzlich zur finanziellen Förderung unterstützt Dich die Stiftung auch ideell: So veranstaltet der Boehringer Ingelheim Fonds regelmäßig Sommerseminare, Kommunikationstrainings und Alumni-Treffen.

MD-Stipendien für angehende Mediziner

Ein weiteres Förder-Programm des Boehringer Ingelheim Fonds ist das MD-Stipendium für angehende Mediziner. Zielgruppe sind Medizin-Studenten, die für ein Forschungsprojekt ihre Heimatuniversität verlassen wollen, um in einem Labor im Ausland zu forschen. Das Stipendium umfasst eine monatliche Fördersumme von 1.600 € für die Dauer von einem Jahr. Unter bestimmten Voraussetzungen kannst Du eine Verlängerung um ein halbes Jahr beantragen. Voraussetzungen sind neben sehr guten Studienleistungen eine Bewerbung komplett auf Englisch.

Reisestipendium

Wenn Du als Doktorand oder Postdoktorand der Medizin eine Teilnahme an Kursen oder Forschungsaufenthalte im Ausland planst, kannst Du Dich um ein Reisestipendium des Boehringer Ingelheim Fonds bewerben. Die Fördersumme wird individuelle bestimmt. Sie besteht aus einem Pauschalbetrag zur Deckung der Kosten für Reise und Unterkunft sowie der Übernahme von eventuell anfallenden Kursgebühren. Voraussetzung für eines der Reisestipendien ist, dass die Heimatuniversität Dein Gehalt weiterhin zahlt und Forschungskosten vom Gastinstitut übernommen werden.

Geschichte und Stiftungskapital

Der Boehringer Ingelheim Fonds wurde 1983 vom dem namensgebenden Unternehmensverband gegründet – treibende Kraft war der damalige Vorstandsvorsitzende Hubertus Liebrecht. Seit der Gründung wurden mehr als 1.400 Stipendien vergeben. Jährlich richtet die Stiftung die in der Biomedizin viel beachtete „Titisee-Konferenz“ aus. Der Etat des Boehringer Ingelheim Fonds lag im Jahr 2017 bei 5,1 Millionen €.

Boehringer Ingelheim Fonds: Alle Stipendien