Anzahl Stipendien
4
Auslandsstipendien
Ja
Zielgruppen
Bachelor, Master, Diplom, Staatsexamen, Magister, Abitur, Promotion

Bayerisches Hochschulzentrum für China (BayCHINA) : Alle Informationen im Überblick

Das Bayerische Hochschulzentrum für China (BayCHINA) ist eine Serviceeinrichtung für alle staatlichen Hochschulen in Bayern. Sie wurde 2007 mit dem Ziel gegründet, die akademischen Beziehungen zwischen China und Bayern zu stärken. Das BayChina ist zwar der Universität Bayreuth angegliedert, dient aber allen bayerischen Hochschulen als Ansprechpartner. Zusätzlich gibt es eine Filiale in Peking. Neben gemeinsamen Forschungsprojekten fördert das Bayerische Hochschulzentrum für China auch Praktika und Auslandssemester. BayCHINA richtet außerdem Exkursionen und eine Sommeruniversität aus.

Alle Programme von BayCHINA gelten neben der Volksrepublik China auch für Taiwan, Hong Kong und Macau. Bewerben können sich Studenten und Doktoranden aller Fachrichtungen aus dem In- und Ausland. Die Teilstipendien des BayCHINA fördern Studenten im Bachelor mit monatlich bis zu 310 €, Master-Studenten erhalten 370 € – die Förderhöhe von Doktoranden liegt bei 430 €. Hinzu kommen eine Kranken- sowie eine Unfallversicherung. Zudem werden die Stipendiaten von Studien- und Verwaltungs-Gebühren befreit. Die Dauer der Förderung umfasst in der Regel zwei Semester. Neben der finanziellen Förderung werden die Studenten und Doktoranden auch ideell gefördert. Sie werden beispielsweise zu Ausstellungen, Vorträgen oder Tagungen eingeladen.

Einmal im Jahr führt das Bayerische Hochschulzentrum für China ein Bewerbungsverfahren durch, bei dem ausschließlich Bewerber mit deutscher Staatsbürgerschaft zugelassen sind. Als Voraussetzungen brauchst Du:

  • hervorragende Studienleistungen
  • zwei Empfehlungsschreiben Deiner Professoren
  • eine Arbeitsprobe (nur in den Fachrichtungen Musik und darstellende Kunst)

Zudem gelten bestimmte Altersbeschränkungen: Für Bachelor-Studenten gilt ein Höchstalter von 25 Jahren, bei Master-Studenten liegt die Altersgrenze bei 35 Jahren, Promovierende dürfen maximal 40 Jahre alt sein.

Weitere Stipendienprogramme des Bayerischen Hochschulzentrums für China (BayCHINA) sind:

Mobilitätsbeihilfen: Studium, Praktika und Forschungsaufenthalte in China

BayCHINA fördert Praktika, Studien- und Forschungsaufenthalte in China. Die Förderung beinhaltet ein Teilstipendium (150 € für maximal fünf Monate), einen Reisekosten-Zuschuss von höchstens 750€ und eine Mobilitätspauschale. Bewerben können sich Studenten aller bayerischen Universitäten und Hochschulen.

Projektbezogener Wissenschaftleraustausch

Das BayCHINA fördert einen projektbezogenen Wissenschaftleraustausch zwischen Bayern und China. Die Fachrichtung spielt dabei keine Rolle, der Antrag muss lediglich von Wissenschaftlern aus Bayern eingereicht werden. Die Fördermittel von bis zu 5.500 € umfassen Fahrt- und Aufenthaltspauschalen.

Studienexkursionen nach China

Das BayCHINA fördert jedes Jahr drei Studienexkursionen bayerischer Hochschulen und Universitäten nach China. Studenten und Wissenschaftler sollen so die Möglichkeit bekommen, Land und Leute kennenzulernen. Die Fördersumme beträgt 500 € pro Teilnehmer.

Bayerische Sommeruniversität für Interkulturelle Chinastudien

Die Sommeruniversität des BayCHINA im chinesischen Qingdao richtet sich gleichermaßen an Studenten und Abiturienten. Über einen Zeitraum von vier Wochen nehmen die Reisenden an Vorträgen, Seminaren und Workshops zu chinaspezifischen Themen teil. Ein Sprachkurs sowie Exkursionen zu chinesischen und internationalen Unternehmen sind ebenfalls im Programm vorgesehen.

Bayerisches Hochschulzentrum für China (BayCHINA): Alle Stipendien