Sprachen lernen: Kostenlose Tools und einfache Strategien

Sprachen lernen ist einfacher als Du denkst. Du möchtest gern eine neue Sprache lernen, weißt aber nicht so richtig wie Du es angehen sollst? Oder Du hast schon angefangen, aber mehr als einen Kaffee in der Landessprache bestellen, konntest Du mit Deinem Wortschatz noch nicht anfangen? Dann geht es Dir wahrscheinlich wie den meisten Menschen. Sie gehen das Erlernen einer Fremdsprache falsch an. Jetzt ist der Zeitpunkt besser denn je. Denn wir verraten Dir die Tipps und Tricks der Experten. Du wirst feststellen: Sprachen lernen war noch nie so einfach.

Das Sprachen lernen macht es nicht nur als Tourist in einem fremden Land leichter. Laut einer Studie der Universität von Tel Aviv schneiden Kinder, die eine zweite oder sogar dritte Sprache sprechen, bei kognitiven Fähigkeiten besser ab. Das lernen einer neuen Sprache wirkt sich zudem auch positiv auf den Alterungsprozess des Gehirns aus.

Wir zeigen Dir, wie Du Sprachen kostenlos lernst - mit Methoden und Tools, die zu Dir passen.

Sprachen lernen Apps und Tools

Sprachen lernen geht auf unterschiedlichste Art und Weise. Wir zeigen Dir die Vorteile von jedem Tool. Idealerweise probierst Du mehrere Tools aus, um ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Tools für Dich am effektivsten sind. Denn jeder lernt anders.

Apps

Kostenlos Sprachen lernen kannst Du besonders gut mit Sprachlern-Apps. Denn Apps sind interaktiv und abwechslungsreich. Bei Babbel und Audionovo bekommst Du jeweils eine kostenlose Lektion. Die Lektion ist auch auf Dein aktuelles Sprachlevel angepasst. Das Fremdsprachen lernen mit einer App ist deshalb so einfach, weil Du das nebenbei von überall machen kannst. Wann immer Du 5 Minuten Zeit hast, kannst Du Deine Sprachkenntnisse verbessern.

Schnell Sprachen lernen funktioniert auch mit Vokabeltrainern. Denn durch die interaktive Abfrage kannst Du von überall spielerisch Deinen Wortschatz erweitern. Vokabeln, die noch nicht gut sitzen, spielt der Vokabeltrainer immer wieder neu ein. Bei Phase6 kannst Du es 7 Tage lang kostenlos ausprobieren.

1 Probelektion
  • 1 kostenlose Probelektion
  • 14 Sprachen lernen
  • ganz einfach online
1 Probelektion
  • Englisch
  • Spanisch
  • Französisch
  • Italienisch
7 Tage
kostenlose Bezugsdauer
  • Englisch
  • Spanisch
  • Französisch
  • weitere Sprachen

Apps sind ein exzellenter Einstieg ins Sprachenlernen. Gerade wenn Du bei 0 Anfängst, steigst Du mit einer App sehr gut ein. Aber auch wenn Du schon ein gutes Sprachniveau besitzt, kannst Du mit Sprachlern-Apps Deine Sprachkenntnisse stark ausbauen.

Sprachen lernen-Fernkurse

Fernhochschulen bieten Sprachkurse an, bei denen Du Zertifikate erwirbst. Das kann bspw. ein Cambridge Certificate oder ein DELF-Diplom sein. Dadurch, dass Du einen Kurs online absolvierst, den Du mit einem Zertifikat abschließt, wirst Du mit dem Sprachkurs ein bestimmtes Sprachniveau erreichen. Das Sprachen lernen passiert also nicht einfach ins blaue ohne Ziel sondern mit Abschluss.

Die Fernlehrgänge haben eine kostenlose 4-wöchige Testphase. Du kannst es also ohne Risiko einfach mal 4-wochenlang ausprobieren.

4 Wochen
kostenlose Bezugsdauer
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Deutsch als Fremdsprache
  • weitere Sprachen
4 Wochen
kostenlose Bezugsdauer
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Deutsch als Fremdsprache
  • weitere Sprachen
4 Wochen
kostenlose Bezugsdauer
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Russisch
  • weitere Sprachen
4 Wochen
kostenlose Bezugsdauer
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Russisch
  • weitere Sprachen
4 Wochen
kostenlose Bezugsdauer
  • Englisch
  • Französisch
  • Spanisch
  • Italienisch
  • weitere Sprachen

Fernlehrgänge sind übrigens besonders geeignet, wenn Du die Sprache noch gar nicht beherrscht. Gerade für Anfänger lohnen sich die Grundkurse. Wenn Du schon etwas fortgeschrittener bist, gibt es aber auch sehr gute Kurse.

Hörbücher

Eine Sprache lernen hat viel mit zuhören zu tun. Wenn Du ohnehin gern Hörbücher hörst, solltest Du diese künftig in der Sprache hören, die Du lernen möchtest. Diese Methode macht natürlich nur Sinn, wenn Du schon ein Mindestniveau in der Sprache mitbringst, um dem Inhalt folgen zu können.

Bei diesen Anbietern kannst Du auch fremdsprachige Hörbücher runterladen. Alle 3 haben eine kostenlose Testphase. Diese solltest Du unbedingt nutzen, wenn Du gerade ohnehin eine Fremdsprache lernen möchtest.

30 Tagegratis

250.000Hörbücher

  • Selbst produzierte Hörbücher

30 Tagegratis

5.000Hörbücher

14 Tagegratis

10.000Hörbücher

  • Hörbuch-Flatrate

Filme und Fernsehen

Der einfachste Weg, kostenlos Sprachen zu lernen, ist beim Filme schauen. Schaue den Film in der Originalversion. Falls erforderlich kannst Du Dir ergänzend die Untertitel in der selben Sprache oder aber auf Deutsch einstellen. Die meisten bekannten Filme gibt es in den unterschiedlichsten Sprachen. Untertitel gibt es normalerweise auch für eine sehr große Sprachauswahl. Wenn Du beim Sprachen lernen Spaß hast, lernst Du am schnellsten.

7,99 € Preis / Monat

30 Tagegratis

50.000Filme und Serien

  • auch ohne Internet
  • auf allen Geräten verfügbar
  • keine Werbung
  • Full-HD
  • 5.1 Sound
  • in Originalversion verfügbar
4,99 € Preis / Monat

30 Tagegratis

79Sender

  • Auf Smartphone und Fernseher
  • Aufnahmespeicher inkl. Serienaufnahme
  • HD-Option
  • Pause-Funktion
  • monatlich kündbar
9,99 € Preis / Monat

60 Tagefür 4,99 €

hunderteStaffeln

11Pay TV Sender

  • auf allen Geräten verfügbar
  • ohne Werbung
  • monatlich kündbar
  • alles auch in OV verfügbar

Bücher

Neben dem Hören ist auch das Lesen beim Sprachen lernen wichtig. Wenn Du schon ein Basis-Verständnis in der Sprache, die Du lernen möchtest, mitbringst, solltest Du Bücher künftig in der neuen Sprache lesen und nicht in Deiner Muttersprache.

30 Tagegratis

200.000ebooks

  • eBook-Flatrate

Sprachen lernen-Tipps

Es gibt viele Methoden zum Sprachen lernen. Aber nicht jede ist gleich effektiv. Probiere am besten verschiedenes aus, um herauszufinden, wie für Dich das Sprachen lernen am einfachsten ist. Am besten klappt es mit dem Sprachen lernen außerdem, wenn Du mehrere Methoden kombinierst.

Schaue fremdsprachige Filme

Wenn Du einen gemütlichen Abend auf der Couch mit Deiner Lieblingsserie machst, könntest Du diese künftig doch einfach in der Fremdsprache schauen, die Du lernen möchtest. Wenn es Dir noch relativ schwer fällt, der Serie in einer anderen Sprache folgen zu können, kannst Du auch Untertitel ergänzend einstellen. Wenn Du Untertitel einstellst, sollten diese aber idealerweise in der Fremdsprache sein. Sonst liest Du den deutschen Text, anstatt die neue Sprache zu lernen. Serien eigenen sich übrigens besonders gut zum Sprachen lernen, weil Du durch die ersten Folgen bereits die Charaktere und den Kontext kennst.

Der große Vorteil vom Sprachen lernen mit Filmen oder Serien ist, dass es Dir nicht wie lernen vorkommt. Vielmehr verbindest Du das Erlernen einer Sprache mit einer Freizeitbeschäftigung.

Gerade, wenn Du in der Sprache, die Du lernen möchtest, noch Anfänger bist, kann es auch helfen, den Film mehrmals zu schauen. Das hilft beim Verständnis. Oder aber Du schaust einen Film, den Du schonmal auf Deutsch gesehen hast, in der neuen Sprache.

Idealerweise schaust Du zum Sprachen lernen die Filme im Originalton. Wenn Du also bspw. Französisch lernen möchtest, solltest Du einen französischen Film schauen. Denn wenn der Film nicht in einer anderen Sprache eingesprochen ist, kannst Du den Mundbewegungen der Schauspieler besser folgen.

Fange sofort mit dem Sprechen an

Wichtig beim Sprachen lernen ist, dass Du die Sprache direkt übst. Versuche also nicht erst mit Apps und anderen Tools ein Sprachniveau aufzubauen. Versuche direkt von Anfang an mit dem Sprechen anzufangen. Denn nur wenn Du den Wortschatz aktiv verwendest, kannst Du ihn dir merken.

Beim Sprachen lernen darfst Du keine falsche Scham haben. Du blamierst Dich nicht. Es ist nicht schlimm, wenn die Aussprache und die Grammatik am Anfang etwas holprig ist.

Besonders im Urlaub solltest Du auf andere zugehen. Sprich andere in der Landessprache an.

Suche Dir einen Partner

Am leichtesten lernt man eine Fremdsprache, wenn man mit jemandem spricht. Suche Dir also unbedingt einen Sprachpartner.

Das wichtigste ist fürs erste, dass Du jemanden findest, der mit Dir die Sprache übt. Idealerweise ist derjenige natürlich selbst Muttersprachler in der Sprache, die Du lernen möchtest. Denn dann kannst Du Dich an seiner Aussprache orientieren. Du lernst neue Wörter und verinnerlichst die richtige Grammatik. Aber auch wenn Du keinen Muttersprachler findest, kann es schonmal helfen, wenn Du mit einem Freund übst, der auch diese Sprache lernen möchte. Dann frischt Du Deinen Wortschatz auf und lernst, flüssig zu sprechen. Denn wenn Du neue Vokabeln lernst - sei es in Filmen, Kursen oder per App - ist das erstmal passiver Wortschatz. Das sind also Wörter, die Du verstehst, wenn Du sie liest. Aktiv wird der Wortschatz hingegen erst, wenn Du die Wörter selbst benutzt. Je häufiger Du selbst eine Sprache sprichst, desto größer Dein aktiver Wortschatz und desto leichter fallen Dir Wörter ein.

Auf Online-Portalen kannst Du Dir einfach einen Nachhilfelehrer oder Tandempartner suchen, der Muttersprachler in der gewünschten Sprache ist. Er übt die Sprache mit Dir. Du kannst ihn wahlweise treffen oder mit ihm über Skype sprechen.

Kenne Deinen Lerntyp

Jeder lernt anders. Es gibt 4 verschiedene Lerntypen. Während manche Menschen besser mit Bildern lernen, hilft es anderen mehr, die Inhalte zu hören. Menschen haben unterschiedlich ausgeprägte Sinne. Finde heraus, welcher Lerntyp am besten zu Dir passt und stimme Deine Lernmethoden auf Deinen Typ ab. Denn wer seine Lernmethode auf seinen Lerntyp abstimmt, lernt schneller und effektiver.

Wähle Methoden und Tools, die Dir Spaß machen

Sprachen lernen muss Spaß machen. Daher solltest Du es auch locker angehen. Am besten Du integrierst das Fremdsprachen lernen in Deinen Alltag. Wenn Du Spaß am Sprachen lernen hast, wirst Du mehr und häufiger lernen. Außerdem wirst Du das Erlernte besser behalten können.

Versuche also Deine Freizeit in der neuen Sprache zu gestalten: Höre Musik in der Sprache, schaue Filme in Originalversion und wähle (Hör)bücher in der Fremdsprache aus. Wenn die nächste Reise ansteht könnte es doch in ein Land gehen, wo diese Sprache gesprochen wird. Was gibt es schöneres als Urlaub und Sprachen lernen zu kombinieren.

Probiere alle Methoden und Tools einmal aus, die wir Dir hier vorgestellt haben. Du wirst schnell merken, was Dir mehr gefällt und was weniger. Wenn Du bei einer App, einem Tool oder einer Methode besonders Spaß hast, dann bleib dabei. Denn wenn Du Freude hast und gern die Sprache lernst, wirst Du sie innerhalb kürzester Zeit erlernen.

Sei bloß kein Perfektionist

Trau Dich und denke nicht allzu lange nach. Denn dann baust Du eine innere Blockade auf. Das wichtigste ist, dass Du einfach mit dem Sprechen beginnst. Auch wenn Du dabei Fehler machst und auch wenn die Aussprache nicht korrekt ist.