Einstiegsgehalt 
2.700
Durchschnittsgehalt 
3.500
Ø Stundenlohn
20
Ø Jahresgehalt
42.000

Was verdient ein Lebensmittelkontrolleur?

Als Lebensmittelkontrolleur liegt Dein Gehalt im Schnitt bei 2.500 bis 3.500 Euro. Man kann entweder über eine Ausbildung oder eine Weiterbildung in den Beruf einsteigen. Als Basis ist eine fachlich verwandte Ausbildung, etwa in der Gastronomie, ein Meistertitel im Lebensmittelhandwerk oder ein Studium, z.B. in Chemie oder Lebensmittelwissenschaften, notwendig. Während dieser Zeit verdienst Du als Lebensmittelkontrolleur noch kein Gehalt. Du brauchst mindestens fünf Jahre Berufserfahrung, bevor Du als Lebensmittelkontrolleur arbeiten darfst. Die Ausbildung wird außerdem nur angeboten, wenn es Bedarf an Nachwuchs gibt – dafür ist Dir nach einer erfolgreich bestandenen Prüfung auch eine Stelle sicher.

In der Regel bist Du in diesem Beruf im Dienst von Bund, Ländern und Kommunen tätig oder bist sogar verbeamtet. Dadurch richtet sich auch das Gehalt als Lebensmittelkontrolleur nach den Tarifverordnungen im öffentlichen Dienst, die u.a. nach Abschlüssen, Familienstand und Berufserfahrung gestaffelt sind. Mit einiger Berufserfahrung kann das Lebensmittelkontrolleur-Gehalt auf über 4.000 Euro im Monat ansteigen. Du solltest Dich außerdem auf Arbeit am Wochenende und nachts einstellen, die allerdings auch Zuschläge aufs Lebensmittelkontrolleur-Gehalt bringen.

In Deutschland arbeiten ca. 2.500 Lebensmittelkontrolleure.

Gehalt nach Abschluss

Bachelor
€3.005
Master
€3.425

Welche Faktoren beeinflussen das Lebensmittelkontrolleur Gehalt?

Gehalt nach Bundesland

Gehalt nach Unternehmensgröße

Kleine Unternehmen
€2.559
Mittlere Unternehmen
€3.220
Große Unternehmen
€3.459

Gehalt nach Geschlecht

Im Schnitt verdienen Frauen 2.807 € pro Monat und Männer 3.216 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 15% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Gehälter in ähnlichen Berufen