Anzahl Stipendien
3
Auslandsstipendien
Nein
Zielgruppen
Bachelor, Master, Diplom, Magister, Promotion, Staatsexamen

Studentenwerk Dresden : Alle Informationen im Überblick

Das Studentenwerk Dresden ist für neun Hochschulen in Dresden,Tharandt, Zittau und Görlitz zuständig. Das Studentenwerk Dresden kümmert sich gemeinnützig um die Belange von insgesamt 43.000 Studenten. Dazu gehören eine umfassende Betreuung und Förderung der Studenten beispielsweise durch Beratungsangebote, Semestertickets oder auch Mensen und Wohnheime. Das Studentenwerk Dresden finanziert sich über den Semesterbeitrag, den jeder Student der angegliederten Hochschulen entrichten muss.

Zu den wichtigsten Stipendien des Studentenwerks Dresden gehört das Wiedereinstiegsstipendium, das vom Freistaat Sachsen finanziert wird. Das Stipendium richtet sich an Studenten, die ihr Studium durch Kinder oder die Pflege eines Angehörigen unterbrechen mussten und nun promovieren möchten. Darüber hinaus können sich auch Berufstätige bewerben, die nach mehrjähriger Berufstätigkeit eine Hochschulprofessur anstreben. Die Förderdauer bei einer Promotion beträgt 12 Monate – eine Verlängerung um ein halbes Jahr ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Monatlich erhältst Du 985 € plus 100 € Familienzuschlag pro Kind. Bei der Vorbereitung für eine Habilitation beträgt die Förderdauer sechs Monate, monatlich werden Dir 1.285 € und 100 € je Kind ausbezahlt. Grundsätzlich gilt die Förderung nur für Frauen. Für eine erfolgreiche Bewerbung um das Wiedereinstiegsstipendium solltest Du folgende Voraussetzungen erfüllen:

Mit dem Ziel einer Promotion:

  • überdurchschnittlich guter Hochschulabschluss
  • Unterbrechung des Studiums für mindestens neun Monate
  • Du bist nicht älter als 37 Jahre

Mit dem Ziel einer Habilitation:

  • Promotion mit mindestens „magna cum laude“
  • mindestens drei Jahre Berufstätigkeit
  • Du arbeitest bereits an einem Forschungsprojekt
  • Du bist nicht älter als 42 Jahre, für die Vorbereitungsmaßnahmen darf das 40. Lebensjahr nicht überschritten sein

Georgius-Agricola-Stipendium

Ein weiteres Stipendium des Studentenwerks Dresden ist das „Georgius-Agricola-Stipendium“. Finanziert wird die Förderung – genau wie das Wiedereinstiegsstipendium – durch den Freistaat Sachsen. Das Stipendium richtet sich ausschließlich an Studienbewerber aus Polen, der Slowakei, Tschechien und Ungarn. Ziel des Stipendiums ist es, ausländische Studenten für ein Studium in einem technischen, naturwissenschaftlichen oder medizinischen Bereich an einer deutschen Hochschule zu gewinnen. Voraussetzungen sind neben einer entsprechenden Staatsbürgerschaft sehr gute Leistungen in der Schule sowie ausreichend Deutschkenntnisse. Studenten erhalten monatlich 480 Euro für die gesamte Dauer ihres Studiums.

Sächsisches Landesstipendium

Wenn Du eine Promotion ganz gleich in welcher Fachrichtung planst, kannst Du Dich um ein Sächsisches Landesstipendium bewerben. Für maximal drei Jahre (eine Verlängerung um ein Jahr ist möglich) erhältst Du monatlich ein Grundstipendium in Höhe von 1.350 € plus gegebenenfalls einen Familienzuschlag von 100 € je Kind. Zudem werden Sach- und Reisekosten sowie die Auslagen für einen Auslandsaufenthalt bis zu 1.500 € erstattet. Deiner Bewerbung müssenein Gutachten eines Professors sowie ein Motivationsschreiben beiliegen.

Geschichte

Das Studentenwerk Dresden zählt neben dem Verein „Studentenwohl“ in Bonn zu den ältesten Studentenwerken in Deutschland. Als Vorläufer des Studentenwerks Dresden gilt die „Hochschul-Wirtschaftsgenossenschaft“, die im Dezember 1919 von Studenten und Hochschullehrern gegründet wurde. Ziel war es, die wirtschaftliche Situation der Studenten nach dem Ersten Weltkrieg zu verbessern – ein Novum zu der damaligen Zeit. Noch heute wird dieser Grundsatz speziell durch die Stipendien weitergeführt.

Studentenwerk Dresden: Alle Stipendien