Forschungsaufenthalt

Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) - Forschungskurzstipendium für Doktoranden

Angaben zum Forschungsaufenthalt

Deadline
1. Januar
30. April
31. Juli
1. September
Höhe
1.535 €
12 Monate
Martina Sternemann
sternemann@daad.de (DAAD) & info@jsps-bonn.de (JSPS)
0228 8825 18 (DAAD) & 0228 3750 50 (JSPS)

Das Forschungsskurzstipendium für Doktoranden der Japan Society for the Promotion of Science (JSPS)

Die Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) fördert Doktoranden aller Fachrichtungen mit 1.535 € monatlich bei einem Forschungsaufenthalt in Japan. Gefördert werden Aufenthalte mit einer Dauer von 1 bis 12 Monaten. Zusätzlich bezahlt die JSPS die Reisekosten, die Versicherung und bei einem Aufenthalt von mehr als 4 Monaten auch eine einmalige Startpauschale von noch einmal 1.535 €.

Das Stipendium wird aus Mitteln der japanischen Regierung finanziert. In Deutschland wird das Programm in Kooperation vom JSPS und dem DAAD verwaltet.

Die Auswahlkriterien

  1. Studienphase: Du arbeitest an Deiner Promotion. Auch Postdoktoranden können sich bis zu sechs Jahre nach ihrem Abschluss bewerben.
  2. Zeitpunkt: Voraussetzung für den Erhalt des Stipendiums ist, dass Du bereits in der Endphase Deiner Promotion bist. Innerhalb von 2 Jahren nach dem Aufenthalt in Japan musst Du die Arbeit abschließen.
  3. Hochschule: Du darfst nicht bereits in Japan forschen oder studieren, wenn Du Dich auf das Forschungsstipendium bewirbst.
  4. Zweck: Der Aufenthalt muss der Forschung an einer Universität oder Institution dienen. Reine Sprachreisen oder landeskundliche Studien können nicht gefördert werden.
  5. Planung: Du musst bereits bei der Bewerbung einen Forschungsplan vorlegen.
  6. Gastinstitution: Du musst einen Forschungsaufenthalt an einer Gasthochschule oder Forschungseinrichtung, die von der JSPS anerkannt ist, absolvieren. Die Zusage und ein Forschungsplan müssen bei der Bewerbung auf das Stipendium vorliegen.
  7. Relevanz: Bei der Auswahl werden außerdem die Qualität des Forschungsvorhabens, Durchführbarkeit und der persönliche und fachliche Nutzen bewertet.
  8. Noten: Du musst gute Leistungen und eine akademische Eignung nachweisen.
  9. Sprache: Du benötigst in jedem Fall sehr gute Englischkenntnisse. Japanischkenntnisse sind von Vorteil, aber nur in einigen Gebieten notwendig.
  10. Nationalität: Du musst aus einem EU-Land, der Schweiz, Norwegen oder den USA kommen. Für die Bewerbung über den DAAD musst Du die deutsche Staatsangehörigkeit oder eine permanente Aufenthaltserlaubnis für Deutschland haben.

Die Bewerbung

Die Bewerbung läuft über den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Dorthin sendest Du die geforderten Unterlagen auf Englisch und in zweifacher Ausführung per Post.

40.000 €
fürs Ausland.
Finde passende Auslandsstipendien.
Kostenlos in zwei Klicks.

Bewerbungsunterlagen

  1. Bewerbungsbogen
  2. Lebenslauf
  3. Gutachten
  4. Zusage des Betreuers in Japan
  5. Zeugnisse
  6. Annahmeerklärung der Promotion
  7. Bescheinigung über vorraus. Abschluss der Promotion
  8. weitere Gutachten, Sprachnachweise etc. (optional)

Die perfekte Stipendienbewerbung

Unser Tipp: Nutze Muster und Formulierungsbaukasten, um Dich von anderen Bewerbern abzuheben.

Jetzt mit Erfolg bewerben