Du bist hier

Mastercard Gold für 0 € sofort beantragen

Kreditkarten gehören zu den beliebtesten Zahlungsmitteln in Deutschland. Aktuell kommen daher 37 Millionen Kreditkarten an Geldautomaten sowie in Geschäften und Restaurants zum Einsatz. Die Mastercard Gold bietet Kunden dabei deutlich umfassendere Leistungen als eine gewöhnliche Kreditkarte. Wir zeigen Dir, mit welchem Leistungspaket Du bei einer Mastercard Gold rechnen kannst und welche Kriterien Du bei der Wahl Deiner goldenen Mastercard berücksichtigen solltest.

Wo finde ich eine Mastercard Gold?

VIABUY Prepaid MasterCard
VIABUY Prepaid MasterCard
  • 19,90 € Jahresgebühr
  • 69,90 € Ausstellungsgebühr
  • 0 € Auslandseinsatzgebühr in €
  • 5 € Bargeld abheben
  • ohne Schufa-Abfrage
  • Sofort aufladen mit Instant Transfer
  • ohne Ident möglich
1,9

Note

Advanzia Mastercard GOLD
Advanzia Mastercard GOLD
  • 0 € Jahresgebühr
  • 0 € Auslandseinsatzgebühr weltweit
  • 0 € Bargeld abheben
  • 24 € Freundschaftswerbung (Freund erhält auch 25 €)
  • Rabatte auf Reise- und Mietwagenbuchungen
  • Kontoausgleich nur per Überweisung
2,0

Note

Effektivzins: 19,44%
Zinsfreier Kredit: 7 Wochen

Das Wichtigste in Kürze

Willst Du Deine Kreditkarte vor allem für einfache Zahlungen in Onlineshops oder für die Buchung von Mietwagen und Hotels nutzen, entscheide Dich für eine goldene Mastercard ohne Jahresgebühr. Auf diese Weise stellst Du sicher, dass Du keine laufenden Kosten hast.

Willst Du möglichst viele zusätzliche Leistungen wie Rabatte, eine Reiserücktrittsversicherung über Deine Mastercard Gold oder exklusivere Leistungen wie einen VIP-Zugang am Flughafen, solltest Du den Effektivzins der jeweiligen Karte mit den Bonusleistungen gegenrechnen. Das zeigt Dir, ob sich die Kosten, die Du bei der Karte tragen musst, lohnen.

Eine Mastercard Gold lohnt sich vor allem für Dich, wenn Du oft auf Reisen bist. Viele Banken versehen das Leistungspaket der Kreditkarte mit verschiedenen Versicherungen, die sich primär auf Buchungen im Ausland beziehen.

Was unterscheidet die Mastercard Gold von anderen Kreditkarten?

Während Du mit einer „normalen“ Kreditkarte nur Bargeldabhebungen am Automaten und Zahlungen

  • in Restaurants,
  • beim Online-Shopping und
  • bei Hotel-Buchungen

vornehmen kannst, sind bei einer Mastercard Gold weitere Leistungen inkludiert. Diese variieren je nach Bank, oftmals beinhalten sie jedoch Leistungen wie

  • eine Mastercard Gold Reiserücktrittsversicherung,
  • eine Reiseabbruchversicherung,
  • eine Mastercard Gold Auslandskrankenversicherung,
  • Cash-Back-Programme,
  • Bonusmeilen oder
  • Zugang zu einer VIP-Airport-Lounge.

Gleichzeitig haben die zusätzlichen Leistungen der Mastercard Gold jedoch auch ihren Preis. Du musst bei einer goldenen Kreditkarte häufig höhere Sollzinsen, Gebühren für Bargeldabhebungen oder Aufschläge für Auslandsumsätze zahlen.

Wonach sollte ich die Mastercard Gold auswählen?

Willst Du eine Mastercard Gold beantragen, achte auf diese Kriterien:

Gebühren

Je nach Anbieter können bei einer Mastercard Gold diese Gebühren anfallen:

Jahresgebühr

Eine goldene Kreditkarte kostet in der Regel zwischen 20 und 100 Euro im Jahr. Es gibt jedoch auch Banken am Markt, die eine Mastercard Gold kostenlos anbieten. Dazu zählen unter anderem die Advanzia Mastercard GOLD und die payVIP MasterCard GOLD.

Bargeld abheben

Willst Du mit Deiner Kreditkarte in Gold Bargeld am Automaten abheben, berechnen Dir einige Banken dafür eine Gebühr. Diese liegt je nach Bank unterschiedlich hoch. Oftmals entscheidet dabei nicht die Bank, von der Du Deine Mastercard hast, sondern die Bank vor Ort, bei der Du Geld abheben möchtest, wie viel Gebühren Du bezahlen musst.

Auslandseinsatzgebühr

Verwendest Du Deine goldene Kreditkarte im Ausland, kann es sein, dass Du einen Aufpreis dafür zahlen musst. Dieser kann zum Beispiel anfallen, wenn Du Deine Karte

  • in einem Geschäft im Ausland verwendest oder
  • Du Bargeld am Automaten abhebst.

Während Du in der EU bei vielen Banken umsonst Geld holen und Buchungen tätigen kannst, liegen die Gebühren außerhalb von Europa bei bis zu 2 Prozent des Zahlungsvolumens.

Zinsen

Bevor Du Dich für einen Anbieter entscheidest, solltest Du

  • den Sollzins und
  • den Guthabenzins

überprüfen. Fällt der Kontostand Deiner Kreditkarte ins Minus, musst Du einen Sollzins zahlen. Wie tief Du bei Deiner Mastercard Gold ins Minus gehen kannst, ist von dem Disporahmen der herausgebenden Bank abhängig. In der Regel ist jedoch ein Dispo von 500 oder 1000 Euro gängig. Der Guthabenzins beschreibt die Zinsen, die Du für Dein Geld bekommst, das auf Deinem Konto liegt. Sollzins und Guthabenzins beschreiben im Zusammenspiel mit allen weiteren Kosten Deiner Kreditkarte den Effektivzins. Dieser sagt Dir, wie viel Du für Deine Mastercard Gold tatsächlich zahlen musst. Er liegt bei vielen Anbietern derzeit bei rund 20 Prozent.

Rabatte und Zusatzleistungen

Mit welchen Rabatten und Zusatzleistungen Du bei einer Mastercard Gold rechnen kannst, ist von der Bank abhängig, bei der Du die Karte bestellst. Diese Extras sind dabei besonders gängig:

Rabattaktionen

Banken kooperieren für ihre Kreditkarten-Angebote mit Unternehmen. Daher sind bei vielen goldenen Karten Nachlässe bei großen Marken integriert. Das kann zum Beispiel ein Rabatt bei einer Reisevermittlung oder bei einer Mietwagenfirma sein. In der Regel liegt dieser Nachlass bei 5 Prozent.

Cashback

Eine Mastercard Gold funktioniert oftmals wie eine Payback-Karte. Mit jeder Buchung, die Du darüber tätigst, sammelst Du Punkte. Diese kannst Du dann für Zusatzleistungen oder Prämien bei dem jeweiligen Unternehmen einlösen. Besonders gängig ist das Sammeln von Punkten in Form von Meilensammeln. Das heißt: Für jeden Flug, den Du über Deine Karte bei einer Airline buchst, erhältst Du Meilen, die Du zum Beispiel in ein Upgrade umwandeln kannst.

Versicherungen

Eine Mastercard Gold enthält in der Regel verschiedene Versicherungen, die im Preis inkludiert sind. Das kann zum Beispiel eine

  • Mastercard Card Reiserücktrittsversicherung,
  • Reiseabbruchversicherung,
  • Reisekrankenversicherung,
  • Reiseunfallversicherung,
  • Reisehaftpflichtversicherung oder
  • Rechtsschutzversicherung

sein. Um sicher zu gehen, ob beispielsweise ein Mastercard Gold Reiserücktritt in den Leistungen integriert ist, achte bei der Wahl der Kreditkarte genau auf die Konditionen, die Dir die jeweilige Bank bietet. Denn: Jede Bank schnürt ein anderes Leistungspaket, das sich vor allem in den Details unterscheidet. So bieten viele Banken zwar eine Auslandskrankenversicherung. Diese schließt jedoch oftmals wichtige Leistungen, wie den Rücktransport nach Deutschland bei Krankheit, nicht mit ein.

Sonstige Leistungen

Neben einer Mastercard Versicherung, Cashback und Rabatten bieten einige Banken ausgefallene Extras an, um Dich von der Kreditkarte zu überzeugen. Das können zum Beispiel

  • ein höheres Mastercard Gold Limit bei Bargeldauszahlungen,
  • ein Limousinen-Service oder
  • ein Zugang zur VIP-Lounge am Flughafen

sein.

Wo wird die Mastercard Gold angenommen?

Deutschland

Mastercard selbst macht keine Angaben dazu, an wie vielen Automaten in Deutschland Du Deine Karte verwenden kannst. In der Praxis sind das jedoch alle Automaten, die das Mastercard-Logo tragen – und das ist fast jeder Automat in Deutschland.

Ausland

Im Ausland kannst Du mit einer Mastercard Gold an rund 2 Millionen Automaten Geld abheben – und das weltweit. Zählst Du Dienstleistungen wie Mietwagenbuchungen oder Restaurantbesuche hinzu, kannst Du mit der Karte an 36 Millionen Akzeptanzstellen in mehr als 200 Ländern Deine Karte zum Einsatz bringen.

Wie sicher ist die Mastercard Gold?

Um Dein Geld zu schützen, bietet Mastercard diese Sicherheiten:

Bargeldlos zahlen

Verwendest Du Deine Karte, um beispielsweise ein Essen im Restaurant oder Deinen Einkauf im Supermarkt zu bezahlen, musst Du die Transaktion entweder mit Deinem PIN oder mit Deiner Unterschrift verifizieren. Mittlerweile kannst Du Deine Kreditkarte auch digital hinterlegen, so dass Du mit dieser auch bezahlen kannst, indem Du einfach Dein Handy auf das Terminal an der Kasse legst. Bei Beträgen über 25 Euro musst Du die Transaktion dann zusätzlich verifizieren, indem Du Deinen PIN eingibst. Moderne Verschlüsselungstechnologien sorgen dafür, dass dabei Dritte Deine Daten nicht auslesen können.

Geld abheben

Hebst Du Geld an einem Automaten ab, ist nicht Mastercard selbst, sondern die jeweilige Bank, bei der Du Geld abhebst, für die Sicherheit des Automaten zuständig. Solltest Du hier jedoch Opfer eines Betrugs werden, musst Du Dir trotzdem keine Sorgen um Dein Geld machen. Denn: Mastercard erstattet Dir jeden einzelnen Euro zurück. Das ermöglicht die Zero Liability Protection von Mastercard.

Online-Shopping

Kaufst Du mit Deiner Karte online ein, schützt Dich Mastercard mit dem 3D-Securecode. Das heißt: Zahlst Du online mit Deiner Kreditkarte, musst Du neben Deinen Kartendaten eine TAN eingeben, die Du per SMS auf Dein Smartphone erhältst. Daneben setzt Mastercard künstliche Intelligenz ein, um Betrug beim Online Shopping schneller erkennen zu können. Die sogenannte „Decision Intelligence“ analysiert dabei, wie Du Deine Karte verwendest. Das ermöglicht es, dass das System von allein erkennt, wenn ein Einkauf nicht zu Deinem bisherigen Verhalten passt.

Welche Arten von Mastercard Gold gibt es?

Eine Mastercard Gold gibt es in diesen Ausprägungen:

Charge

Eine Charge-Kreditkarte bezeichnet das klassische Kreditkartensystem. Das heißt: Du kannst Deine Mastercard einen Monat lang verwenden, ohne dass Dir die Bank das Geld von Deinem Konto abbucht. Am Ende des Monats erhältst Du dann eine Rechnung über die von Dir gemachten Ausgaben und die Bank bucht den Betrag ab. Bei einigen Banken musst Du jedoch einen Teilbetrag Deiner Ausgaben bis zum 20. des jeweiligen Monats bezahlen. Dieser liegt in der Regel bei mindestens 3 Prozent Deiner Ausgaben.

Eine Charge-Kreditkarte lohnt sich für Dich, wenn Du in einem Monat unabhängig von Deinem Kontostand Zahlungen tätigen können willst. Lediglich am Monatsende musst Du das Geld für Deine Kosten auf dem Konto haben.

Revolving

Hast Du Dich für eine Revolving Card entschieden, musst Du den Betrag, den Du der Bank am Ende des Monats schuldest, nicht auf einmal zurückzahlen. Stattdessen kannst Du Deine Schulden in Raten an die Bank überweisen. Während Du für diesen Service bei einigen Banken 10 bis 15 Prozent Zinsen jeden Monat zahlst, bieten Dir andere Anbieter für diesen Kredit eine siebenwöchige zinsfreie Zeit. Danach zahlst Du dann einen Zinssatz, der bei rund 1,5 Prozent beginnt.

Eine Revolving Card lohnt sich für Dich daher vor allem, wenn Du in nächster Zeit eine größere Anschaffung planst. Du kannst diese dann kaufen, ohne auf einen Schlag die gesamten Kosten dafür zahlen zu müssen – zu günstigen Kreditbedingungen.

Debit

Eine Debit-Card funktioniert wie eine klassische Girokarte: Deine Ausgaben werden direkt von Deinem Konto abgezogen. Dein Vorteil: Du hast jederzeit einen Überblick über Deine laufenden Kosten und musst Dich so nicht vor einer Rechnung fürchten, die Du am Ende des Monats nicht bezahlen kannst. Dein Nachteil: Einige Autovermietungen und Hotels akzeptieren keine Debit-Karten.

Prepaid

Einige wenige Anbieter führen eine Mastercard Gold, die wie eine Prepaid-Karte funktioniert. Das heißt: Du lädst erst Geld auf die Karte, bevor Du sie verwenden kannst. Bezahlst Du dann mit der Karte, zieht die Bank den Betrag sofort von Deinem Konto ab. Das heißt auch: Du kannst Dein Konto nicht überziehen. Wie bei einer Debit-Card akzeptieren einige Hotels und Mietwagenfirmen diese Art der Kreditkarte nicht. Damit ist die Prepaid-Karte vor allem für Dich interessant, wenn Du beispielsweise nicht den notwendigen Schufa-Score mitbringst, um eine Charge-Karte zu beantragen.