Du bist hier

Autobewertung: kostenlos, sofort & einfach

Du möchtest Dein gebrauchtes Auto verkaufen und dabei im Gespräch mit dem Händler oder privaten Käufer den bestmöglichen Preis aushandeln? So weit, so logisch. Aber halt. Da stellen sich noch ein paar Fragen: Woher weißt Du eigentlich, was Dein Auto tatsächlich noch wert ist? Und wie verhinderst Du, dass Du von Deinem Gegenüber über den Tisch gezogen wirst? Wir erklären Dir, wo Du eine Autobewertung kostenlos durchführen lassen kannst, wie ein Gutachter-Termin im Detail abläuft und was Du tun kannst, um eine möglichst hohe Kfz Bewertung zu erhalten.

Was ist mein Auto wert?

Wenn Du Dein Auto verkaufen möchtest, solltest Du Dich im Vorfeld schlaumachen, welchen Preis Du dafür verlangen kannst – denn wer lässt sich schon gern ein paar Tausend Euro durch die Lappen gehen, wenn er stattdessen vor dem Verkauf einfach eine Fahrzeugbewertung kostenlos durchführen lassen kann!?

Um herauszufinden, welcher Preis realistisch beziehungsweise möglich ist, hast Du eine Handvoll Möglichkeiten, von Fachleuten den Autowert schätzen zu lassen. Fahrzeugbewertungen werden von verschiedenen Anbietern vorgenommen. Von der DAT- oder der Schwacke-Liste hast Du vielleicht schon mal gehört. Außerdem bist Du womöglich im Fernsehen oder im Internet auch schon auf die Werbung von verschiedenen Online-Anbietern wie wirkaufendeinauto gestoßen. Oft ist die Autobewertung kostenlos. Wir stellen Dir die verschiedenen Möglichkeiten vor:

Online-Bewertungsportale:

Anbieter wie wirkaufendeinauto werben damit, schnell und unkompliziert eine kostenlose Fahrzeugbewertung vorzunehmen und Dir anschließend auch beim Verkauf behilflich zu sein, wirkaufendeinauto kauft sogar selbst Fahrzeuge an. Die kostenlose Autobewertung, die sich auf die Daten verschiedener Gebrauchtwagendatenbanken stützt, erfolgt innerhalb weniger Minuten, nachdem Du die Fahrzeugdaten eingegeben hast – per E-Mail erhältst du den Schätzwert inklusive dem Hinweis, einen Termin bei einem Kfz-Sachverständigen in einer der Partner-Filialen zu vereinbaren, um den Auto Wert individuell ermitteln zu können.

wirkaufendeinauto_Logo
  • kostenlose Autobewertung
  • online-Wertschätzung
  • einfach
  • schnell
  • unkompliziert

DAT-Liste

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH, kurz: DAT, ist ein Unternehmen, das bereits seit den 1930er-Jahren Marktforschung im Bereich der Automobilbranche betreibt. Bei der sogenannten DAT-Liste handelt es sich um eine Liste mit Preisen für eine Vielzahl von Gebrauchtwagen. Die entsprechenden Werte ermittelt die DAT mithilfe von Daten, die sie direkt von den Fahrzeugherstellern, Händlern und Importeuren erhebt. Auch auf der Internetseite der DAT kannst Du eine Autobewertung kostenlos erhalten.

Schwacke-Liste

Ähnlich wie die DAT wertet Schwacke für die Erstellung seiner Liste für Gebrauchtwagenpreise Daten des Automobilmarktes aus – um Dein Auto bewerten zu können, werden Preise auf Verkaufsbörsen im Internet ebenso in die Analyse miteinbezogen wie die Verkaufsmeldungen des Fahrzeughandels und Statistiken zu Neuzulassungen. Privatverkäufe sind allerdings nicht in der Datenbank vertreten, da Schwacke sich an den Händlermarkt richtet. Vielen der Händler dient die sogenannte Schwacke-Liste als wichtiger Richtwert für Verkaufspreise. Auch bei Schwacke kannst Du online Dein Auto bewerten lassen, allerdings handelt es sich im Gegensatz zur Bewertung der DAT oder der genannten Online-Anbieter nicht um eine kostenlose Autobewertung. Das Zertifikat, auf dem Deine Kfz Bewertung festgehalten ist, kostet Dich 7,90 Euro.

ADAC

Auch der Allgemeine Deutsche Automobilclub (ADAC) bietet auf seiner Homepage einen Rechner an, mit dem Du Deinen Gebrauchtwagen bewerten lassen kannst – allerdings steht die kostenlose Autobewertung ausschließlich den ADAC-Mitgliedern zur Verfügung. Wer nicht registriert ist, hat dementsprechend keinen Zugriff auf die Datenbank des ADAC.

TÜV

Ebenso kann der TÜV Dein Auto bewerten. Das funktioniert allerdings nicht bequem vom Sofa aus, sondern in der Regel vor Ort in einer der Niederlassungen. Dort erstellt ein Gutachter nach einer ausführlichen Inspektion Deines Kfz ein professionelles Wertgutachten. Gegen einen Aufpreis von 50 Euro lässt sich das Gutachten im Rahmen der Hauptuntersuchung (HU) durchführen. Wenn Du das Gutachten unabhängig von der HU durchführen lässt, kostet es Dich 125 Euro beziehungsweise 150 Euro, wenn die Untersuchung am Fahrzeugstandort stattfinden soll.

Welche Daten brauche ich für die Autobewertung?

Wirkaufendeinauto

Wenn Du Dich für die kostenlose Autobewertung bei wirkaufendeinauto entschließt, brauchst Du nicht viel Zeit. Um Dein Auto bewerten zu können, benötigen die Experten nur wenige Angaben. Marke, Modell und Modellvariante kennst Du vermutlich aus dem Kopf; außerdem musst Du angeben, wann die Erstzulassung erfolgte und wie viele Kilometer Dein Auto schon auf dem Buckel hat. Neben den Angaben zum Fahrzeug selbst möchte das Portal noch etwas über die Verkaufsumstände erfahren – etwa, bis wann Dein Auto spätestens verkauft sein soll und was Dir beim Verkauf besonders wichtig ist.

Abracar

Abracar fordert für seine kostenlose Autobewertung ähnlich wie die Konkurrenz von wirkaufendeinauto nicht viele Angaben. Alles lässt sich innerhalb weniger Minuten eingeben. Auch hier musst Du Marke und Modell angeben. Anders als bei wirkaufendeinauto sollst Du allerdings schon im ersten Schritt Angaben zur Abgasnorm, zum allgemeinen Zustand Deines Fahrzeuges und zu eventuell preisrelevanten Sonderausstattungen machen, damit die Experten Dein Auto bewerten können. Dafür könnte ein kurzer Blick in die Unterlagen nötig sein, im Gegenzug erhältst Du jedoch von abracar eine noch belastbarere weil individuellere Kfz Bewertung. Wenn Du bereits konkrete Vorstellungen darüber hast, welchen Preis Du mit dem Verkauf Deines Autos erzielen möchtest, kannst Du in dem Formular von abracar auch einen Preiskorridor angeben, in dem Du Dein Auto verkaufen würdest.

Schwacke

Zusätzlich zu Marke, Modell und technischen Daten kannst Du bei Schwacke detaillierte Angaben über Serien- und Sonderausstattungen machen. Dafür solltest Du ein paar Minuten mehr einplanen und Deine Fahrzeug-Unterlagen zur Hand haben. Das heißt für Dich: Je mehr Details Du bei der Fahrzeugbewertung angibst, desto genauer kann Schwacke Dein Auto bewerten. Nicht berücksichtigt wird in der Schwacke-Liste allerdings der individuelle Zustand Deines Fahrzeugs, also zum Beispiel Schäden aufgrund von Unfällen, Funktionseinschränkungen in der Technik oder Kratzer im Lack. Anders als bei anderen Anbietern, die die Fahrzeugbewertung kostenlos vornehmen, musst Du zu guter Letzt noch eine Zahlungsart auswählen, damit die Experten bei Schwacke Dein Auto bewerten können. Anschließend kannst Du Dein Zertifikat für 7,90 Euro herunterladen.

DAT

Um eine kostenlose Autobewertung durch die DAT zu erhalten, musst Du im Onlineformular nur wenige Klicks tätigen. Wer sein Auto schätzen lassen möchte, braucht ähnlich wie bei wirkaufendeinauto nur einige Angaben zum Typ sowie den technischen Daten zu machen, anders als bei Schwacke wird die Ausstattung bei der Auto Bewertung durch die DAT nicht berücksichtigt.

TÜV

Zur Autobewertung beim TÜV solltest Du die vollständige Zulassungsbescheinigung, die HU-Bescheinigung und alle weiteren Unterlagen mitbringen, die über Eingriffe am Auto Auskunft geben.

Wie funktioniert die Fahrzeugbewertung?

Du willst Deine Autobewertung kostenlos im Netz vornehmen lassen? Dann haben wir hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Dich:

1. Online-Dateneingabe

Die Dateneingabe im Netz dauert in aller Regel nur ein paar Minuten. Wie eingangs erwähnt, solltest Du allerdings bei manchen Anbietern Deine Fahrzeugunterlagen griffbereit haben, da die Wertermittlung treffsicherer erfolgen kann, wenn Du nähere Angaben zu Deinem Auto machen kannst.

2. Autobewertung erhalten

Hast Du alle Daten in die Suchmaske eingegeben, erhältst Du innerhalb kurzer Zeit – meist dauert dieser Prozess bloß wenige Sekunden – eine Pkw Bewertung, bei manchen Anbietern per E-Mail, manchmal direkt auf der Webseite des Anbieters. Ganz wichtig zu wissen: Die Bewertung Deines Kfz ist absolut unverbindlich. Das bedeutet, mit ihr sind für Dich keinerlei Verpflichtungen – zum Beispiel einen späteren Verkauf betreffend – verbunden. Abgesehen von der Bewertung bei Schwacke erfolgt die Kfz Bewertung kostenlos.

3. gegebenenfalls vor Ort Termin vereinbaren

Wenn die erste kostenlose Autobewertung bei Dir Interesse geweckt hat, wird Dein Auto auf Wunsch genauer unter die Lupe genommen. Ein unabhängiger Kfz-Sachverständiger wird dann Dein Auto bewerten.

Die genaue Prüfung durch einen Gutachter ist von großer Bedeutung, denn kein noch so guter Online-Rechner, der die Autobewertung gratis vornimmt, kann die sachkundige Begutachtung Deines Fahrzeugs vor Ort ersetzen. Du solltest also nicht mit der Erwartung zum Gutachter gehen, dass dieser exakt den geschätzten Wert ermittelt. Abweichungen sind sowohl nach oben als auch nach unten möglich.

Besitzt Dein Auto voraussichtlich nur noch einen geringen Restwert, kann es sein, dass sich eine eingängige Untersuchung beim Kfz-Gutachter für Dich aus Kostengründen nicht mehr lohnt. Denn im Gegensatz zur Online-Einschätzung, bei der die Autobewertung kostenlos erfolgt, musst Du für den Termin beim Gutachter bezahlen. Lässt Du einen Gutachter des TÜV Dein Auto bewerten, musst Du mit Kosten in Höhe von 125 Euro rechnen. Soll das Gutachten des Sachverständigen am Fahrzeugstandort durchgeführt werden, gibt es einen Aufschlag von 25 Euro. Auch bei der Prüfgesellschaft Dekra kannst Du Deinen Autowert schätzen lassen, in diesem Fall ist eine Begutachtung jedoch nur in einer Niederlassung möglich und kostet 142,21 Euro. Auch Werkstätten oder private Prüfer bieten den Service an, meist zu einem etwas höheren Preis, der um die 180 Euro beträgt. Wie die Prüfung durch einen Kfz-Sachverständigen im Detail aussieht, erfährst Du im folgenden Abschnitt:

a) Überprüfung Daten und Ausstattung

Zuallererst prüft der Gutachter, ob Du im Vorhinein alle Daten korrekt angegeben hast. Vielleicht ist Dir ein Tippfehler unterlaufen oder Du hattest nicht alle Unterlagen parat, sodass Dir Ungenauigkeiten unterlaufen sind. Anschließend begutachtet der Experte Dein Auto hinsichtlich seiner Ausstattung, denn lediglich Schwacke und abracar fragen wertsteigernde Ausstattungsmerkmale bereits im ersten Schritt ab. Hierdurch kann Dein Auto unter Umständen im Wert noch mal deutlich zulegen. Auf der anderen Seite können besonders ausgefallene Lackierungen und Ausstattungen den Wert Deines Autos auf dem Markt aber auch mindern, weil schlicht die Nachfrage dafür fehlt.

b) kurze Probefahrt

Auch die Praxis ist wichtig, um Dein Auto bewerten zu können. Darum beinhaltet das Wertgutachten eine kurze Probefahrt von etwa 15 Minuten, bei der der Gutachter auf das Fahrverhalten des Autos und auffällige Geräusche achtet. Eventuelle technische Mängel oder kleinere Macken am Fahrzeug, die von außen in der Werkstatt so nicht bemerkbar wären, lassen sich erst in einem solchen Praxistest erkennen.

c) Kontrolle Auto-Zustand

Ganz wichtig ist auch der Zustand Deines Autos. Hast Du es immer gut gepflegt, eine schonende Fahrweise an den Tag gelegt und bist sorgsam mit dem Interieur umgegangen oder hast Du Dich und Dein Fahrzeug auf den Straßen voll verausgabt, sodass Optik und/oder Funktionalität des Gefährts darunter gelitten haben? Den Unterschied in der Fahrweise wird der Gutachter voraussichtlich schnell ausmachen können und entsprechende Abnutzungserscheinungen etwa an den Stoßdämpfern oder Bremsen sowie bald anstehende Reparaturen vermerken.

d) Dokumentation und Fotos

Um die Ergebnisse der Prüfung und eventuell entdeckte Mängel festzuhalten, fertigt der Kfz-Sachverständige auch Fotos Deines Fahrzeugs an. Wiraufendeinauto nutzt diese Aufnahmen anschließend auch zur weiteren Vermarktung des Fahrzeugs.

e) Prüfung Serviceheft

Das Serviceheft eines Autos, auch bekannt unter dem Namen Scheckheft, enthält wichtige Informationen darüber, wann Wartungs- beziehungsweise Inspektionstermine anstehen. Der Gutachter prüft, ob Du Dein Scheckheft lückenlos geführt hast, oder ob eventuell Termine versäumt wurden. Ein lückenloses Scheckheft wirkt sich wertsteigernd auf Deinen Gebrauchten aus.

4. Verkauf auf Wunsch

a) Direktverkauf

Hast Du Dein Auto bewerten lassen und willst es nun über wirkaufendeinauto verkaufen, bietet sich Dir die Gelegenheit des Direktverkaufs. Das meint, dass wirkaufendeinauto nicht als Vermittler oder Vermarktungsplattform, sondern selbst als Käufer auftritt. Der Vorteil für Dich: Der direkte Verkauf an wirkaufendeinauto spart Dir Zeit und Mühe, die Du in die Inserierung steckst. Nachteil: Du verzichtest dadurch auf die Möglichkeit, Dein Fahrzeug an den Höchstbietenden zu verkaufen und vertraust auf das erste Angebot für Deinen Wagen. Entscheidend für Deine Überlegungen sollte daher die Frage danach sein, was Dir wichtiger ist: Eine Preismaximierung oder ein zeitsparender und nervenschonender Verkauf.

Andere Unternehmen, die Dein Auto bewerten, sind dagegen entweder gar nicht in der Vermarktung aktiv (Schwacke, DAT) oder beschränken sich auf ihre Rolle als Vermittlungsplattform (abracar).

b) Händlerauktion

Wirkaufendeinauto bietet Dir die Möglichkeit einer Händlerauktion. Dabei wird Dein Fahrzeug für 48 Stunden Händlern aus ganz Europa zum Verkauf angeboten. Dieser Prozess ist genau wie die erste Autobewertung kostenlos. Die Gebote der Händler kannst Du noch bis zu fünf Tage nach Auktionsende annehmen, Du musst aber nicht verkaufen.

c) Privatverkauf

Der Online-Anbieter wirkaufendeinauto hilft Dir auf Wunsch bei der Inserierung und Vermarktung Deines Fahrzeugs, damit Du es zum Wunschpreis verkaufen kannst. Sie filtern außerdem für Dich die Angebote, damit nur seriöse Interessenten in die engere Auswahl kommen. Ob und an wen Du Dein Fahrzeug letztendlich verkaufst, liegt aber allein in Deiner Hand.

Wonach wird mein Auto bewertet?

Der Wert Deines Autos setzt sich zusammen aus einer Vielzahl von Faktoren. Wonach Experten Dein Fahrzeug bewerten, erfährst Du im folgenden Part:

online

Tag der Erstzulassung

Der Tag der Erstzulassung gibt Auskunft darüber, wann das Auto erstmals im Straßenverkehr zugelassen wurde. So lässt sich das Alter des Fahrzeugs genau zurückverfolgen.

Fahrzeugtyp

Der Fahrzeugtyp ist besonders wichtig für die Kalkulierung der Kosten für die Versicherung. Je häufiger der Fahrzeugtyp in Unfälle verwickelt ist, desto höher fallen die Versicherungsprämien aus. Das schmälert den Marktwert.

Marke

Von großer Bedeutung für den Autowert ist auch die Marke. Bestimmte Marken sind ein Statussymbol und entsprechend teurer. Ihr Image ist jedoch mitunter auch Veränderungen unterworfen – Skandale und entsprechende mediale Berichterstattung können die Wertermittlung negativ beeinflussen.

Modell

Der Wert Deines Fahrzeugs hängt natürlich nicht nur von der Marke, sondern auch ganz entscheidend vom konkreten Modell ab. Kilometerstand: Der Kilometerstand des Fahrzeugs sagt oft mehr über die tatsächliche Belastung und Abnutzung eines Fahrzeugs aus als sein Alter.

Ausstattung

Hast Du beim Kauf des Autos noch besondere Extras einbauen lassen oder es bei der Grundausstattung belassen? Luxuriöse Sonderausstattungen können den Wert Deines Kfz enorm erhöhen.

Kraftstoffart

Auch die Frage, ob Dein Auto mit Diesel oder mit Benzin betrieben wird, kann entscheidenden Einfluss auf die Autobewertung haben. Einerseits bieten Diesel meist eine längere Laufleistung, andererseits stehen derzeit in vielen Städten Fahrverbote im Raum, die den Wert des Fahrzeugs enorm drücken würden.

Farbe und Lackierung

Wer eine unspektakuläre und massentaugliche Lackierung gewählt hat, ist bei der Autobewertung klar im Vorteil. Besonders auffällige Farben oder Muster sind auf dem Markt oft Nachteil.

Scheckheftpflege

Hast Du alle Wartungstermine, die der Hersteller vorgesehen hat, wahrgenommen und dokumentieren lassen? Dann hast Du bei der Autobewertung gute Karten.

Anzahl Vorbesitzer

Hat Dein Auto bereits mehrmals den Besitzer gewechselt, dann wirkt sich das eher negativ auf die Bewertung aus.

Anzahl Türen und Sitzplätze

Die Frage nach 5-Türer oder 3-Türer ist nicht nur eine Geschmacksfrage. Die meisten praktisch veranlagten Autofahrer bevorzugen 5-Türer, weil sie bequemer beim Einsteigen sind. Dementsprechend gibt es für sie auch einen größeren Markt, was sich in der Kfz Bewertung positiv niederschlagen wird. Ebenfalls wertsteigernd wirkt sich eine große Zahl an Sitzplätzen aus.

Vor Ort

Allgemeiner Zustand

Ein gepflegtes Äußeres wie Inneres macht nicht bloß einen guten Eindruck, sondern wirkt sich auch positiv auf den Wert Deines Fahrzeugs aus.

Reifen und Profiltiefe

Auch der Zustand Deiner Reifen ist von Bedeutung: Der Gutachter wird sich insbesondere die Profiltiefe ansehen, um herauszufinden, wie es um die Abnutzung bestellt ist.

Achsen

Die starken Belastungen im Straßenverkehr können das Fahrwerk auf Dauer verstellen, was unter anderem zu einem höheren Reifenverschleiß führt. Der Fachmann wird zur Feststellung eine Achsvermessung durchführen.

Schäden/Reparaturen

Stellt der Kfz-Sachverständige Schäden am Fahrzeug und entsprechenden Reparaturbedarf fest, wird es dies im Gutachten vermerken. Dem Wert Deines Autos ist das nicht zuträglich. Auch abgeschlossene Reparaturen bei Unfallwagen können sich mitunter negativ auf die Autobewertung auswirken.

Funktionstüchtigkeit aller Komponenten

In der Werkstatt und bei der Probefahrt wird der Gutachter auch die Elektronik im Auto genau betrachten und prüfen, ob alles so funktioniert, wie es sein sollte.

Verkehrssicherheit

Der Nachweis über die Verkehrssicherheit ist von elementarer Bedeutung für die Kfz-Bewertung. Dafür solltest Du in jedem Fall auf eine aktuelle TÜV-Plakette achten.

Lackschichtdickenmessung

Mithilfe eines Lackschichtenmessgerätes kann der Prüfer schnell und einfach feststellen, ob das Fahrzeug noch den Originallack trägt oder an bestimmten Stellen nachgebessert wurde. Damit lässt sich auch kontrollieren, ob beschädigte Teile tatsächlich ausgetauscht oder bloß kurzerhand überlackiert wurden.

Welche Unterlagen brauche ich für eine Fahrzeugbewertung vor Ort?

Zur Autobewertung vor Ort solltest Du nach Möglichkeit alle Unterlagen mitbringen, die etwas über das Leben Deines Fahrzeugs aussagen – je mehr Du darüber findest, desto besser. Die vollständige Zulassungsbescheinigung, also Teil 1 (Fahrzeugschein) und Teil 2 (Fahrzeugbrief) ist unerlässlich, Gleiches gilt für die Unterlagen der letzten Hauptuntersuchung. Darüber hinaus solltest Du sämtliche Rechnungen und Belege für Wartungsarbeiten und Reparaturen am Fahrzeug sowie nachträglich eingebautes Zubehör zum Termin mitbringen.

Wann ist eine Autobewertung sinnvoll?

Eine Autobewertung kostenlos im Netz und/oder beim Sachverständigen kann sich nicht nur im Fall eines geplanten Autoverkaufs lohnen, sondern ist auch in manch anderen Fällen sinnvoll oder gar notwendig. Hier gibt es eine Übersicht:

Autoverkauf

Wer sein Auto verkaufen will und dabei eine verlässliche Aussage über den Marktwert haben möchte, dem ist auf jeden Fall zu einer Autobewertung zu raten. Die Kosten musst Du selbst tragen.

Unfall

Durch einen Unfall erfährt ein Wagen immer eine Wertminderung, unabhängig davon, ob Du selbst Verursacher oder Opfer des Unfalls bist. Um gegenüber der Versicherung des Verursachers den vollen Schaden geltend zu machen, solltest Du Dich nach Möglichkeit auf das Gutachten eines Sachverständigen berufen. Im Fall eines Schadens über der Bagatellgrenze von 750 Euro ist die Versicherung des Unfallverursachers verpflichtet, die Kosten für das Wertgutachten zu übernehmen.

Bei einem Totalschaden ist das Wertgutachten unerlässlich. Die Entschädigungszahlung der Versicherung richtet sich nach dem ermittelten Restwert des Autos und dem Wiederbeschaffungswert.

Diebstahl

Ebenso kann es sich bezahlt machen, eine Autobewertung vornehmen zu lassen, um für den Fall eines möglichen Diebstahls gerüstet zu sein und bei Deiner Versicherung kurzfristig einen Nachweis über den Wert des Fahrzeugs erbringen zu können. Das kann Dich im Streitfall absichern.

BAföG

Derzeit beträgt der BAföG-Freibetrag 7500 Euro, für jedes Kind erhöht sich dieser Freibetrag um weitere 2100 Euro. Wer über mehr Vermögen verfügt, muss mit Kürzungen beim BAföG rechnen. Abgesehen von besonderen Härtefällen wird auch Dein Auto in dieses Vermögen eingerechnet. Zur Ermittlung des BAföG-Satzes kann es also nötig werden, den Zeitwert Deines Fahrzeugs ganz genau zu ermitteln.

Hartz 4

Auch beim Antrag auf Arbeitslosengeld II, also das sogenannte Hartz 4, musst Du auf bestimmte Freibeträge achten. Laut Sozialgesetzbuch II ist ein „angemessenes“ Kfz nicht auf Dein Vermögen anzurechnen. Als angemessen wird dabei ein Fahrzeug angesehen, dass den Wert von 7500 Euro nicht überschreitet. Liegt der Wert Deines Fahrzeugs darüber, wird der Differenzbetrag auf die Hartz-4-Leistungen angerechnet. Bevor der Antrag bewilligt wird, muss dieser Betrag vollständig aufgebraucht sein. Auch hier kann sich eine Autobewertung für Dich lohnen.

Erbschaft

Werden bewegliche Güter wie Autos oder Schmuck vererbst, steht Erben der Steuerklasse I für diese ein Freibetrag von 12000 Euro zu. Stellt der Gutachter fest, dass der Wert des geerbten Autos über diesen 12000 Euro liegt, werden Steuern fällig.

Wie erziele ich die höchstmögliche Bewertung?

Wer seinen Gebrauchtwagen verkaufen will, der möchte selbstverständlich den bestmöglichen Preis verhandeln. Eine hohe Autobewertung ist dafür die beste Grundlage. Wie Du sie erhältst, erläutern wir Dir im letzten Textabschnitt.

Reinigung

Der erste Eindruck zählt – das gilt auch beim Auto. Wenn Du beim Gutachter eine hohe Bewertung Deines Kfz erhalten möchtest, solltest Du es vorher gründlich reinigen und von Müll befreien. Denn die Sauberkeit sagt auch etwas über Deinen generellen Umgang mit dem Fahrzeug aus. Wer ein verdrecktes Auto zum Gutachter bringt, vermittelt diesem nicht gerade den Eindruck, dass ihm an einer guten Bewertung etwas liegt.

Reparaturen

Wenn Du schon im Vorfeld der Begutachtung um bestimmte Schäden oder erhebliche Abnutzungserscheinungen an Deinem Fahrzeug weißt, solltest Du Dich umgehend darum kümmern, die Dir bekannten Mängel zu beheben. Dem Fachmann werden sie jedenfalls direkt ins Auge fallen. Und notwendige oder zum Zeitpunkt der Autobewertung bereits absehbare Reparaturen werden im Gutachten wertmindernd berücksichtigt.

HU/TÜV

Im Rhythmus von zwei Jahren steht für Pkw die Hauptuntersuchung (HU) inklusive Abgasuntersuchung (AU) an, in der Umgangssprache auch TÜV genannt. Vor dem Besuch beim Kfz-Sachverständigen solltest Du daher dringend noch mal Deine Plakette in Augenschein nehmen und sichergehen, dass Du die Frist für die HU nicht verschwitzt hast. Denn ein Fahrzeug ohne TÜV büßt bei der Begutachtung an Wert ein, weil kein Nachweis über seine Verkehrstauglichkeit besteht. Hast Du den Termin um mehr als zwei Monate überzogen, droht Dir übrigens ein Verwarnungsgeld in Höhe von 15 Euro, bei einer Überziehung von mehr als acht Monaten gibt es sogar einen Punkt in Flensburg. Mängel, die eventuell bei der letzten HU festgestellt wurden, sollten vor der Autobewertung durch den Gutachter behoben sein.