Du bist hier

Studium

Fachsemester: Bedeutung und Unterschied zum Hochschulsemester

Fachsemester versus Hochschulsemester: Wo die wichtigsten Unterschiede liegen und wie Du Deine Semester richtig berechnest, erfährst Du in diesem Artikel.
Hochschulsemester gleich Fachsemester? Das ist nicht immer der Fall!

Ein Fachsemester ist nicht zu verwechseln mit einem Hochschulsemester. Doch wie wird ein Fachsemester genau definiert? Worin bestehen die Unterschiede zum Hochschulsemester? In diesem Artikel geben wir Dir einen Überblick über die wesentlichen Fragen rund ums Thema Fachsemester. Außerdem erklären wir Dir, in welchen Fällen Du Dich direkt auf ein höheres Fachsemester bewerben kannst. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Du bereits in einem ähnlichen Studiengang studiert hast und das Studium unter Anrechnung Deiner bisherigen Leistungen fortsetzen möchtest. Fängst Du hingegen erst an zu studieren oder startest einen komplett neuen Studiengang, beginnst Du im ersten Fachsemester.

Was ist ein Fachsemester?

Ein Fachsemester ist ein Semester, das Du in einem bestimmten Studiengang studierst. Urlaubssemester, absolvierte Praktika oder Semester an anderen Hochschulen (z. B. von abgebrochenen Studiengängen) werden hingegen nicht mitgezählt.

Definition

Ein Fachsemester wird als Semester definiert, welches innerhalb eines bestimmten Studiengangs studiert wird.
Daher entspricht die Anzahl der Fachsemester, der Anzahl an Semestern in einem spezifischen Studienfach.

Unterschied zum Hochschulsemester

Im Gegensatz zum Fachsemester beinhalten Hochschulsemester alle Semester, die Du insgesamt an einer Hochschule immatrikuliert bist. Sie sind also nicht an eine bestimmte Fachrichtung gebunden. Ihre Anzahl kann zwar der Anzahl Deiner Fachsemester entsprechen, das muss aber nicht der Fall sein. Hast Du zum Beispiel den Studiengang gewechselt, übersteigt die Summe Deiner Hochschulsemester jene Deiner Fachsemester. Bei einem Fachwechsel beginnt die Fachsemesterzahl nämlich wieder bei eins, während die Hochschulsemester weiter fortlaufen.

Ein einfaches Beispiel: Du hast drei Semester BWL studiert, dann aber Dein Studium abgebrochen und Dich für Psychologie eingeschrieben. Hier bist Du nun im ersten Fachsemester. Insgesamt befindest Du Dich aber schon im vierten Hochschulsemester.

Bewerbung für ein höheres Fachsemester

Eine Bewerbung für ein höheres Fachsemester in Master- oder Bachelorstudiengängen kommt immer dann für Dich in Frage, wenn Du bereits im gleichen oder in einem verwandten Studiengang studiert hast und Dein Studium unter Anrechnung Deiner bisherigen Leistungen fortsetzen möchtest.

Im ersten Fachsemester beginnst Du hingegen, wenn Du noch nie zuvor studiert hast oder ein komplett neues Studium aufnimmst.