Stipendiat werden: 10 Tipps, um ein Stipendium zu erhalten

Stipendium

  1. Fange so früh wie möglich mit der Suche an
  2. Je früher Du mit Deiner Recherche anfängst, desto früher kannst Du eine Förderung erhalten und desto schneller kannst Du Stipendiat werden und Dich nur auf Dein Studium konzentrieren. Viele Stiftungen haben nur eine Deadline im Jahr. Wenn Du diese gerade verpasst hast, musst Du ein weiteres Jahr warten, bis Du Dich dort bewerben kannst. Die Erstellung eines Profils bei myStipendium.de dauert nur wenige Minuten. Direkt im Anschluss an die Registrierung werden Dir Stipendien und Auslandsstipendien angezeigt, die auf Dein Profil passen. Es lohnt sich auch, immer wieder neu nach Stipendien zu suchen, da häufig neue hinzukommen und Dein Profil sich über die Studiendauer hinweg verändert. Melde Dich bei myStipendium an und werde regelmäßig über neue Stipendien informiert, die auf Dein individuelles Profil passen. Wir drücken Dir die Daumen, damit Du in Kürze Stipendiat bist.

  3. Suche in Stipendiendatenbanken nach passenden Stipendien
  4. Anstatt aufwändigen und zeitraubenden Recherchen im Internet, solltest Du in Stipendiendatenbanken nach Fördermöglichkeiten suchen. Dort werden Stipendien nach Bewerbungsvoraussetzungen gefiltert, sodass Du Dir die Durchsicht zahlreicher Stipendienwebsites sparst, die nicht auf Dein Profil passen.

  5. Bewirb Dich auf alle Stipendien, die auf Dein Profil passen
  6. Anstatt Deine Bewerbungen wahllos an die bekanntesten und prestigereichsten Stiftungen zu verschicken, solltest Du Deine Bewerbungen nach der Übereinstimmung des Stiftungsprofils mit Deinem persönlichen Profil priorisieren. Denn dort hast Du die besten Chancen und die Wahrscheinlichkeit, dass Du Stipendiat wirst ist wesentlich höher. Scheue Dich nicht, viele Bewerbungen zu verschicken. Denn im Erfolgsfall hat sich der Aufwand gelohnt. Gerade bei kleineren, unbekannten Stiftungen sind die Chancen am besten, ein Stipendium zu erhalten. Manche Stiftungen klagen sogar darüber, dass sie nicht ausreichend Bewerber haben, um ihr Fördervolumen auszuschöpfen.

  7. Verpasse keinen Abgabetermin
  8. Der größte Fauxpas, gerade bei Stiftungen, ist eine zu spät verschickte Bewerbung. In der Regel wirst Du damit von der Bewerbungsrunde ausgeschlossen. Da viele Stiftungen nur eine Deadline im Jahr haben, bedeutet dies für Dich, dass Du Deine Bewerbung erneut im nächsten Jahr verschicken musst. Wie schade wäre es, wenn das Stiftungsprofil stark mit Deinem individuellen Profil übereinstimmt und Du das Stipendium nur deshalb nicht erhältst, weil Du den Abgabetermin versäumt hast?

  9. Personalisiere Deine Bewerbungsunterlagen
  10. Die wenigsten Auswahlkommissionen schätzen Massenbewerbungen. Daher solltest Du unbedingt vermeiden, ein und dieselbe Bewerbung an möglichst viele Stiftungen zu schicken. Die Personalisierung Deiner Bewerbungsunterlagen muss nicht aufwändig sein. In jedem Fall solltest Du den richtigen Ansprechpartner ermitteln, begründen können, weshalb Du Dich bei dieser Stiftung speziell bewirbst und jene Eigenschaften in den Vordergrund stellen, die für die Stiftung von besonderer Relevanz sind. Tipps zu den einzelnen Elementen Deiner Bewerbung sowie Vorlagen, die Dir die Arbeit erleichtern, findest Du in unserer Rubrik "Bewerbung um ein Stipendium".

  11. Vermeide Fehler in der Bewerbung
  12. Eine schlampig erstellte Bewerbung hinterlässt gleich einen ersten schlechten Eindruck. Lies daher unbedingt Deine Bewerbung Korrektur, bevor Du sie verschickst. Insbesondere Rechtschreib- und Flüchtigkeitsfehler lassen viele Prüfer darauf schließen, dass dem Bewerber der Erhalt eines Stipendiums nicht so wichtig sein kann und schließen ihn als Stipendiat aus. Viele Stiftungen geben auch eine bestimmte Reihenfolge für die Klassifizierung der Unterlagen vor. Diese solltest Du unbedingt einhalten. Ebenso Angaben zu Papierart- und format. Wenn also eine Stiftung ausdrücklich alle Bewerbungsunterlagen auf DIN-A4-Papier wünscht, solltest Du keine Blätter in DIN-A5 beilegen.

    💡TIPP

    Expertentipps zur Stipendienbewerbung

    Wenn Du Deine Chancen auf ein Stipendium maximieren möchtest, empfehlen wir Dir dieses E-Book zur Stipendienbewerbung. Es beinhaltet zahlreiche Vorlagen und Formulierungsbaukästen zu Motivationschreiben und Lebenlsläufen - tabellarisch und ausformuliert und Expertentipps zu den häufigsten Gründen für eine Absage. Außerdem umfasst es die häufigsten Fragen in Stipendienauswahlgesprächen inkl. typischer Fallen und optimaler Antworten.

  13. Verschicke nur vollständige Bewerbungsunterlagen
  14. Ebenfalls häufiger Fehler bei der Bewerbung um ein Stipendium ist das Verschicken unvollständiger Bewerbungsunterlagen. Viele Stiftungen lehnen unvollständige Bewerbungen ganz ab. Stelle deswegen sicher, neben den Standardunterlagen wie Lebenslauf, Motivationsschreiben und Zeugnissen eventuell auch Empfehlungsschreiben und weitere Unterlagen beizufügen, falls dies von der Stiftung gefordert wird.

  15. Google Deinen Namen, um sicherzustellen, dass Suchende einen professionellen Eindruck von Dir haben
  16. Achte darauf, dass Dein Facebookprofil nur Informationen enthält, die auch ein Stipendiengeber einsehen kann, ohne einen schlechten Eindruck von Dir zu erhalten. Ebenso solltest Du auch nicht an anderen Stellen im Internet Informationen über Dich bereitstellen, die für Deine Stipendienbewerbung hinderlich sind. Google daher nochmals Deinen Vor- und Nachnamen, um herauszufinden, ob Dein Profil im Internet tatsächlich einen professionellen Eindruck hinterlässt und entferne ggf. unliebsame Beiträge.

  17. Verwende ein sympathisch-professionelles Foto
  18. Der erste Eindruck zählt. Gerade das Bewerbungsfoto ruft häufig starke Assoziationen bei Prüfern hervor und hilft Dir, als potentieller Stipendiat gesehen zu werden. Füge Deiner Bewerbung daher, auch wenn nicht explizit gefordert, ein sympathisch-professionelles Bewerbungsfoto bei.

  19. Siehe von nervigen Nachfragen nach Deiner Bewerbung ab
  20. Viele Stiftungen verschicken keine Eingangsbestätigungen. Oftmals vergehen 3–6 Monate, bis Du wieder von der Stiftung hörst. Viele Stiftungen schreiben explizit auf ihrer Website, dass Bewerber von Nachfragen absehen sollen. Daran solltest Du Dich dann auch halten.
So rockst Du die Stipendienbewerbung:

  • E-Book zur Stipendienbewerbung
    • Muster und Beispiele zu kompletten Bewerbungen
    • Vorlagen zu Lebensläufen, Motivationsschreiben, Empfehlungsschreiben
    • Beispielformulierungen für jede Situation
    • der Autor selbst hat 7 (!!) Stipendien bekommen
    • Gängige Fehler im Vorstellungsgespräch vermeiden

Tipps für Deine schriftliche Stipendienbewerbung:

Neben dem Stipendium Geld geschenkt bekommen im Studium:

Als Student kostenlose Leistungen bekommen:

Spartipps im Studium:

Kommentare

Habe bisher noch kein Stipendium erhalten, hoffe aber das diese Tipps mir helfen.

Vielen Dank für die Tipps. Habe wirklich Schwierigkeiten, mein Studium zu finanzieren und kann jeden Tipp gebrauchen, um an Geld für mein Studium zu kommen.

Danke für diese Möglichkeit.

Vielen Dank für die wichtigen Tipps! Die helfen bestimmt dabei, ein Stipendium zu bekommen. Hoffetlich klappt dieses Mal durch Berücksichtigung dieser Ratschläge! Denn ein Stipendium zu bekommen, ist nötig für mein Promotionsvorhaben im Bereich der Lexikographie, die mit verschiedenen Bereichen verbunden ist. L.G

Schön, hier kurz un knapp gut informiert zu werden!

LG

Bis jetzt habe ich als ausländische Studentin wirklich große Schwierigkeiten mit der Finanzierung meines Studiums. Hab einmal eine Absage von DAAD vor Jahren bekommen,kein Anspruch auf Bafög (oder vom Studentenwerk sagen so) . Trotzdem studiere ich ohne Stipendium , muss wie viele andere nebenjobben und ich überschreite mein Studium schon mit 2 Semester.Ist wirklich mühesam und anstrengend. Deshalb schaffen viele , besonders ausländische Studierende nicht. Ich bin wirklich verzweifelt , weil ich das Gefühl habe, dass niemand ausländische Studierende fördern will . Die müssen entweder reiche Eltern , die sie fördern habe oder schuften bis zur Ohnmacht um klar zu kommen und den Monat zu überleben. Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich nie nach Deutschland ohne Förderung kommen. Wünsche allen viel Erfolg und hoffe auch ,dass ich irgendwie Möglichkeit finde für mein letztes Semester irgendwelche Förderung zu bekommen.