Du bist hier

DSL-Tarifvergleich: Spare bis zu 240 € pro Jahr

Günstigste DSL Anbieter helfen Dir zu sparen
Du suchst einen günstigen DSL-Tarif oder hast schon einen Tarif, für den Du aber zu viel Geld bezahlst? Ein DSL-Tarifvergleich hilft Dir, den günstigsten Tarif zu finden. Egal, ob Du täglich im Internet Filme streamst oder nur jeden dritten Tag Deine Emails checkst: Internet braucht fast jeder, viel dafür zu zahlen musst Du aber trotzdem nicht. Mit unserem Vergleichsrechner stellst Du sicher, dass Du den günstigsten Tarif findest. Du kannst selbst bestimmen, welche Geschwindigkeit Dein DSL hat, wie lange die Laufzeit ist, ob Du Zusatzleistungen benötigst und wie viel Du monatlich ausgeben willst. Den Anbieter wechseln kannst Du in wenigen Minuten online. Dank Prämien und Rabatten kannst Du jährlich einfach bis zu 240 € sparen. Im Vergleich zeigen wir Dir, wie das geht. Grundsätzlich gilt aber: Bei Tarifen mit Prämien solltest Du nicht zu lange warten, denn die Aktionen gelten normalerweise nur 1-2 Wochen.

Unser DSL-Tarifvergleich

DSL sorgt für eine schnelle und stabile Internetverbindung. Es gibt große und kleine Anbieter, die eine Vielzahl an unterschiedlichen Tarifen anbieten: Kombi-Tarife, Flatrates mit hoher oder niedriger Geschwindigkeit, Verträge mit Prämien und Gutscheinen, spezielle Angebote für Internet für Studenten, flexible Tarife ohne Mindestlaufzeit und vieles mehr. Da kannst Du schnell den Überblick verlieren. Mit unserem Tarifvergleichsrechner findest Du in Sekundenschnelle den passenden Tarif und kannst außerdem bis zu 240 € pro Jahr sparen.

Auch durch andere Vergleichrsechner kannst Du übrigens viel Geld im Jahr sparen: So kannst Du mit einem Stromtarifrechner über 1.000 Anbieter vergleichen und bis zu 400 € pro Jahr sparen. Oder durch einen Handy-Tarifvergleich den günstigsten Handytarif finden und auch Angebote für mobiles Internet sammeln.

DSL-Tarif: Was Du bei Deiner Wahl beachten solltest

Überlege Dir zunächst vor dem DSL-Tarifvergleich, was für Dich wichtig ist. Die wesentlichen Kriterien sind Preis, DSL-Geschwindigkeit, Vertragslaufzeit und Zusatzleistungen, wie beispielsweise eine Fernseh- oder Telefon-Flatrate. Dabei musst Du Dir anschauen, was Du schon an Verträgen und Technik hast, damit es zu keinen Überschneidungen kommt.

Wenn Du den DSL-Tarifvergleich machst, musst Du zum einen auf die Surfgeschwindigkeit achten. Hier gibt es erhebliche Preis- und Leistungsunterschiede. Der DSL-Tarif wird aber auch noch von anderen Faktoren, wie der Vertragsdauer, der Kündigungsfrist, Grundgebühr, Anschlussgebühr sowie etwaigen Inklusiv-Leistungen bestimmt. Das könnte beispielsweise ein WLAN Router sein, der gratis zur Verfügung gestellt wird. Schaue Dir die Bedingungen für den DSL-Tarif genau an, dann kannst Du sehr viel Geld sparen.

Wer sowohl einen Telefon- als auch einen DSL-Anschluss braucht, für den kommt ein Kombi-Tarif, auch Doppelflat genannt, in Frage. Diese Doppelflats gibt es oft schon für unter 20 € im Monat. Eine Doppelflat ermöglicht Dir neben einer Internet-Flatrate unbegrenzte Telefonate ins Festnetz. Zusätzlich gibt es bei einigen Tarifen sogar Freiminuten oder eine Flatrate für das Telefonieren ins Mobilfunknetz. Um herauszufinden, ob sich diese Zusatzoption für Dich lohnt, solltest Du vor dem DSL-Tarifvergleich schon beobachten, wie viel Du ins Mobilnetz telefonierst.

Grundsätzlich gibt es große DSL-Anbieter und kleine regionale Anbieter. In unserem Vergleich findest Du sowohl die großen als auch die lokalen Anbieter. Für die großen bekannten Anbieter spricht, dass diese an jedem Ort in ganz Deutschland vertreten sind. Aber auch regionale und lokale Anbieter haben ihre Vorteile: Hier kannst Du teilweise von sehr günstigen Tarifen profitieren. Es kann sich also für Dich lohnen, wenn Du bei einem kleinen Anbieter einen Vertrag abschließt. Direkt nach dem DSL-Tarifvergleich kannst Du den ausgewählten Vertrag einfach online abschließen.

Der DSL-Tarif setzt sich in der Regel aus einer Grundgebühr sowie gegebenenfalls weiteren Kosten für den Anschluss und die Hardware zusammen. Wichtig für die Höhe des DSL-Tarifes ist auch die Vertragsdauer. Damit stellst Du sicher, dass nicht noch zusätzliche Kosten pro Monat auf Dich zukommen. Ein weiterer Bestandteil des DSL-Tarifs ist die Kündigungsfrist, diese sollte so kurz wie möglich sein. Viele Anbieter vergeben einen Wechselbonus: Wenn Du vorzeitig von einem anderen Anbieter wechselst, bekommst Du noch eine Bonuszahlung für Deinen neuen Vertrag. Auch die Kosten für die Anschlussgebühren sowie Inklusiv-Leistungen, wie beispielsweise ein WLAN-Router sind Teil des DSL-Tarifs.

Hier findest Du im Überblick alle wichtigen Kriterien, die Du für die Wahl Deines DSL-Tarifs beachten musst:

DSL-Auswahlkriterium Was ist das?
Surfgeschwindigkeit 2, 6, 16, 50 oder 100 Mbit/Sekunde
Datenvolumen-Begrenzungen Drosselung ab einem bestimmten Datenvolumen
Monatliche Grundgebühr Monatliche Gebühr für den Anschluss
Anschlussgebühren Einmalige Zahlung für die Bereitstellung (bei manchen Anbietern entfällt die Anschlussgebühr)
Mindestvertragslaufzeit 1 Monat, 12 Monate oder 24 Monate
Kündigungsfrist 1 Monat, 6 Wochen, 3 Monate, 12 oder 24 Monate
Wechselbonus Gutschrift bei vorzeitigem Wechsel von anderem Anbieter (in Bar oder als Gutschein)
Inklusiv-Leistungen WLAN, Online-Speicher, E-Mail-Service

DSL-Tarifvergleich: Entscheidungshilfen

Der Tarif wird vor allem durch die Surfgeschwindigkeit und Zusatzleistungen bestimmt. Nachfolgend findest Du Entscheidungshilfen für die richtige Auswahl. Sie helfen Dir, einen Tarif zu finden, der ganz Deinen Bedürfnissen gerecht wird.

DSL-Tarif mit Drosselung der Surfgeschwindigkeit?

Hohe Datenraten bei DSL machen die Verbindung zwar sehr leistungsfähig, können aber auch zu Problemen führen. Durch die hohe Datenübertragungsrate kann es zu ständigen Verbindungsabbrüchen kommen. Dieses Problem lässt sich beheben durch eine Senkung der Datenrate. Mit der Drosselung wird die Verbindung zum Internet stabiler und der Tarif günstiger. Drosselungen werden übrigens auch eingesetzt, wenn mehrere Teilnehmer zusammen ein Netz nutzen, beispielsweise in einer Wohngemeinschaft. So wird sichergestellt, dass das Netz allen Teilnehmern gleichermaßen zur Verfügung steht und nicht von einem blockiert wird, der sich große Datenmengen aus dem Internet herunterlädt.

In vielen DSL-Tarifen für das mobile Internet erfolgt dann eine Drosselung, wenn ein bestimmtes Datenvolumen pro Monat erreicht ist. Dann können beim Überschreiten des Datenvolumens auch zusätzliche Kosten entstehen. Es ist gut, wenn Du schon vor dem DSL-Tarifvergleich Dein benötigtes Datenvolumen realistisch einschätzt, damit Du Dich auch beim DSL-Tarifvergleich auf die DSL-Tarife konzentrieren kannst, die zu Deinen Bedürfnissen passen.

Brauche ich einen DSL-Tarif mit hoher Surfgeschwindigkeit?

Da stellt sich zunächst die Frage: Was ist ein DSL-Tarif mit hoher Surfgeschwindigkeit? Und welche Geschwindigkeit brauchst Du überhaupt für bestimmte Anwendungen? Die gängigsten Übertragungsgeschwindigkeiten sind 2.000, 6.000, 16.000 und VDSL. Eine 2.000er Leitung ist genau das Richtige für Einsteiger und Surfer mit normalen Anforderungen. Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit ist hierbei 2 Mbit/s. Das reicht auch aus, wenn Du gelegentlich Musik, Videos oder auch Programme aus dem Internet herunterladen möchtest. Der Vorteil dieser Übertragungsgeschwindigkeit ist, dass in der Regel die volle Up- bzw. Downloadrate zur Verfügung steht.

Wenn Du Dich dagegen beim DSL-Tarifvergleich für eine 6.000er bzw. 16.000er Verbindung entscheidest, dann gilt es zu klären, ob die maximalen Datenraten von 6 bzw. 16 Mbit/s auch verfügbar sind. Besonders hohe Übertragungsraten sind mit dem VDSL-Anschluss möglich. Hier sind die Leitungen aus Glasfasern und daher besonders leistungsfähig und die Übertragungsrate beträgt bis zu 50 Mbit/s. Beim klassischen DSL-Anschluss hingegen erfolgt die Datenübertragung über Kupferleitungen. Eine noch höhere Leistung bietet VDSL2 mit 100 Mbit/s.

Hier findest Du zusammengefasst, welches DSL Du wofür brauchst:

DSL-Art Maximale Geschwindigkeit Anwendungen
DSL 2.000 2 Mbit/s einfaches Surfen, gelegentliche Downloads
DSL 6.000 6 Mbit/s schnelles Surfen, Online-Spiele, Downloads
DSL 16.000 16 Mbit/s uneingeschränkt schnelles Surfen, Multimedia-Anwendungen, Online-Spiele, VoiP-Telefonie, IP-TV
VDSL 50 Mbit/s umfangreiche Up- und Downloads, Triple Play (Telefonieren, Fernsehen und Surfen über eine Leitung)
VDSL2 100 Mbit/s sehr schnelles Surfen, umfangreiche Up- und Downloads, Triple Play

DSL-Tarif mit Zusatzleistungen

Viele Anbieter haben auch einen Kombi-Tarif im Angebot und bieten neben Internet auch die Zusatzleistungen Telefon und Fernsehen an. Die entscheidenden Auswahlkriterien für den DSL-Tarifvergleich findest Du in der nachfolgenden Übersicht.

Kriterien für die Zusatzleistung "Telefon" Kriterien für die Zusatzleistung "Fernsehen"
Gibt es eine Telefon-Flatrate? Gibt es eine Fernseh-Flatrate?
Kosten Anrufe ins Mobilnetz und ins Ausland? Anzahl TV-Sender Anzahl HD-TV-Sender
Monatliche Grundgebühr Monatliche Grundgebühr
Anschlussgebühren Anschlussgebühren
Mindestvertragslaufzeit Mindestvertragslaufzeit
Kündigungsfrist Kündigungsfrist

Warum sich ein DSL-Tarifvergleich immer lohnt

Ein DSL-Tarifvergleich lohnt sich aus vielen Gründen:

  • Kostenkontrolle: Er ist für Dich eine gute Gelegenheit, Deinen DSL-Tarif einmal unter die Lupe zu nehmen. Durch den starken Wettbewerb der Anbieter können sich die Tarife und Kosten regelmäßig verändern. Es ist also wahrscheinlich, dass es bereits einen günstigeren Tarif gibt.
  • Sparen durch Kombi-Flats: Es kann sein, dass Du durch Einzelverträge für Internet, Telefon und Fernsehen viel zu viel Geld ausgibst. Auch können sich Überschneidungen bei den Verträgen ergeben. Durch einen Vertrag mit Kombi-Flat, kannst Du also erhebliche Kosten sparen.
  • Bessere Technik, schnelleres Internet: Vielleicht nutzt Du eine veraltete Technik für den Zugang zum Internet. Durch den DSL-Tarifvergleich erkennst Du, wo Verbesserungsbedarf ist. Du kannst beispielsweise einen besseren Router und schnelleres Internet beantragen - für den gleichen Preis wie Dein bisheriger Vertrag.

Mit einem DSL-Tarifvergleich kannst Du schnell bis zu 240 € jährlich einsparen. Obwohl Du sparst, bekommst Du für einen geringeren Preis eine bessere Leistung. Zusätzlich bieten die meisten DSL-Anbieter Prämien oder Wechselboni für Neu- und Wechselkunden an. Wenn Du also regelmäßig Deinen Anbieter wechselst, kannst Du bei jedem Wechsel erneut eine Prämie bekommen. Stressig ist ein regelmäßiger Wechsel nicht. Du kannst den gesamten Wechsel oder auch Neuabschluss eines Vertrages online abschließen - direkt im Anschluss an den DSL-Tarifvergleich. Dein neuer Anbieter versorgt Dich direkt mit allem, was Du brauchst: Router, Anschluss und schnellem Internet.

Geld sparen:

Geldprämie:

Kostenloses: