Anzahl Stipendienprogramme
2
Auslandsstipendien
Ja
Zielgruppen
Promotion

Fritz Thyssen Stiftung : Alle Informationen im Überblick

Die Fritz Thyssen Stiftung wurde 1959 gegründet und war die erste und größte private wissenschaftliche Einzelstiftung in Deutschland. Die Stiftung konzentriert sich auf die Förderung von Wissenschaft und Forschung und vergibt zu diesem Zweck Stipendien. Hinzu kommen die Unterstützung von wissenschaftlichen Tagungen, die Finanzierung von internationalen Austauschprogrammen sowie die Hilfestellungen bei der Publikation von Forschungsarbeiten. Fachbereiche, aus denen die Erträge der Stiftung stammen, sind von der Förderung ausgeschlossen. Dazu zählen neben Maschinenbau auch verschiedene Ingenieurswissenschaften.

Zu den wichtigsten Stipendien der Fritz Thyssen Stiftung gehören Forschungsstipendien.Ziel ist es, promovierte Nachwuchswissenschaftler in ihrer wissenschaftlichen Laufbahn zu unterstützen.

Folgende Forschungsbereiche werden gefördert:

  • Geschichte, Sprache und Kultur
  • Bild und Ton
  • Staat, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Medizin und Naturwissenschaften

Das Forschungsstipendium umfasst eine Fördersumme von monatlich 2.000 €. Zusätzlich unterstützt dich die Stiftung mit einem Miet-Zuschuss von bis zu 200 € im Monat. Und damit nicht genug: Monatlich wird dir zudem eine Kinderzulage gezahlt, 400 € für das erste Kind, 100 € für jedes weitere Kind. Für deine Kranken- und Unfallversicherung bist du hingegen selbst zuständig.

Um dich erfolgreich um eines der Forschungsstipendien zu bewerben, solltest Du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Deine Promotion ist abgeschlossen und liegt nicht länger als zwei Jahrezurück
  • Dein geplantes Forschungsprojekt hast Du selbstständig geplant und sollte einen Bearbeitungszeitraum von ein bis zwei Jahren umfassen
  • Es darf keine Doppelförderung bestehen, d.h. Du darfst nicht durch eine andere Stiftung gefördert werden.

Projektförderung

Als Wissenschaftler der Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Biomedizin kannst Du Dich um eine Projektförderung bewerben. Auch interdisziplinäre Forschungsprojekte werden finanziell gefördert. Die Fördersumme richtet sich nach den Personal- und Reisekosten des jeweiligen Projektes und orientiert sich am Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes.

Geisteswissenschaften International

Gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Verwertungsgesellschaft Wort sowie dem Auswärtigem Amt verleiht die Fritz Thyssen Stiftung den Preis „Geisteswissenschaften International“. Damit wird jährlich eine Übersetzung eines herausragenden geistes- oder sozialwissenschaftlichen Werkes in die englische Sprache prämiert. Bewerben können sich ausschließlich Verlage, die eine entsprechende Übersetzung planen – das Preisgeld übernimmt am Ende die Übersetzungskosten.

Geschichte und Stiftungskapital

Die Stiftung wurde von Amelie Thyssen zusammen mit ihrer Tochter Anita Gräfin Zichy-Thyssen 1959 in Gedenken an ihren verstorbenen Ehemann Fritz Thyssen gegründet. Das Stiftungskapital betrug zu Beginn 100 Millionen DM in Aktien. Interessant: 1972 erwarb die Stiftung Teile des Palazzo Barbarigo della Terrazza in Venedig, um dort ein Studienzentrum einzurichten.Der Hauptsitz der Stiftung befindet sich seit 2007 im „Amerika Haus“ in Köln, dem ehemaligen und mittlerweile unter Denkmalschutz stehenden Generalkonsulat der US Regierung.

Fritz Thyssen Stiftung: Alle Stipendien