Forschungsstipendium

Max-Planck-Institut für Strafrecht - Promotionsstipendium

Angaben zum Forschungsstipendium

Deadline
31. Mai
Höhe
1.365 €
3 Monate
Max-Planck-Institut für Strafrecht
Promotionsstipendium
Strafrecht: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ulrich Sieber, Kriminologie: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Jörg Albrecht
stipendien@mpicc.de
Sonstige Besonderheiten: 
Es werden Promotionen und Forschungarbeiten gefördert.
Themenlimitierung: 
Strafrecht (Methoden der Strafrechtsvergleichung, Europäisches Strafrecht, Völkerstrafrecht, Wirtschaftskriminalität, Terrorismus, organisierte Kriminalität und Informationsrecht) und Kriminoligie (strafrechtliche Sanktionen, gefährliche Straftäter, empirische Strafverfahrensforschung, organisierte Kriminalität, Terrorismus und Innere Sicherheit, Viktimisierung, sozialer Wandel, Veränderung von Lebenslagen, Kriminalität und Kriminalitätskontrolle)

Max-Planck-Institut für Strafrecht - Promotionsstipendium

Das Max-Planck-Institut für Strafrecht fördert ausländische Promovierende mit einem Stipendium von monatlich 1.365 € für einen Zeitraum von 2 bis 3 Monaten.

Die Auswahlkriterien

  1. Staatsangehörigkeit: Du bist nicht-deutscher Staatsangehörigkeit.
  2. Studium: Du promovierst.
  3. Schwerpunkt: Deine Dissertation beschäftigt sich mit einem Schwerpunktthema zum Thema Strafrecht (Methoden der Strafrechtsvergleichung, Europäisches Strafrecht, Völkerstrafrecht, Wirtschaftskriminalität, Terrorismus, organisierte Kriminalität oder Informationsrecht) oder zum Thema Kriminologie (strafrechtliche Sanktionen, gefährliche Straftäter, empirische Strafverfahrensforschung, organisierte Kriminalität, Terrorismus und Innere Sicherheit, Viktimisierung, sozialer Wandel, Veränderung von Lebenslagen, Kriminalität und Kriminalitätskontrolle).

Die Bewerbung

Schicke Deine Bewerbungsunterlagen an die Stipendienstelle des Max-Planck-Instituts. Du kannst Deine Bewerbungsunterlagen postalisch oder digital senden.

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

Bewerbungsunterlagen

  1. Lebenslauf
  2. ggf. Publikationsliste
  3. Forschungsplan
  4. Diplomzeugnisse
  5. ggf. Heiratsurkunde bzw. Visum des Ehepartners
  6. ggf. Geburtstagsurkunde/n des/der Kindes/Kinder
  7. Aufenthaltsgenehmigung
  8. Nachweis der Krankenversicherung

Die perfekte Stipendienbewerbung

Unser Tipp: Nutze Muster und Formulierungsbaukasten, um Dich von anderen Bewerbern abzuheben.

Jetzt mit Erfolg bewerben