Preis

Deutsche Gesellschaft für Psychatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde - DGPPN-Preis zur Erforschung von psychischen Erkrankungen

Angaben zum Preis

Deadline
3. Juni
Höhe
15.000 €
einmalig
Prof. Dr. med. Arno Deister
preise@dgppn.de
Themenlimitierung: 
Psychische Erkrankungen

Der DGPPN-Preis zur Erforschung von psychischen Erkrankungen

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) in Zusammenarbeit mit der Stiftung für Seelische Gesundheit kann Dir einen Förderpreis in Höhe von insgesamt 15.000 € gewähren, wenn Du eine hervorragende wissenschaftliche Arbeit im Bereich der Erforschung von psychischen Erkrankungen verfasst hast. Der Preis kann geteilt werden.

Die Auswahlkriterien

  1. Status: Du bist junger Wissenschaftler.
  2. Forschungsprojekt: Deine Forschungsarbeit befasst sich mit der Erforschung von psychischen Erkrankungen mit einem der folgenden Forschungsschwerpunkten: neurobiologischen oder wissenschaftstheoretischen Grundlagenforschung, klinischen Forschung inkl. Psychotherapieforschung oder der Erforschung der Diagnostik und Therapie in der Forensischen Psychiatrie und Psychotherapie.
  3. Leistung: Du hast hervorragende Leistungen erbracht.

Die Bewerbung

Du musst Deine Bewerbungsunterlagen per E-Mail senden.

40.000 €
für Dein Studium.
Finde Stipendien, die zu Dir passen.
Kostenlos in zwei Klicks.

Bewerbungsunterlagen

  1. Bewerbungsbogen
  2. Motivationsschreiben mit kurzer Darstellung der Bedeutung der Arbeit
  3. Lebenslauf mit Publikationsliste
  4. Ggf. Sonderdrucke der fünf wichtigsten eigenen Arbeiten
  5. Ggf. weitere relevante Manuskripte
  6. Unterstützungsschreiben des gegenwärtigen Instituts- bzw. Klinikdirektors
  7. Ggf. Drittmitteleinwerbungen
  8. Detaillierte Schilderung, welche Bedeutung der Preis für die wissenschaftliche Karriere haben könnte

Die perfekte Stipendienbewerbung

Unser Tipp: Nutze Muster und Formulierungsbaukasten, um Dich von anderen Bewerbern abzuheben.

Jetzt mit Erfolg bewerben