Stipendium

August-Schmidt-Stiftung - Ausbildungsbeihilfen für Waisen

Angaben zum Stipendium

Deadline
Jederzeit
August-Schmidt-Stiftung
Ausbildungsbeihilfen für Waisen
Frau Angelika Wenner, Frau Bettina Fuck
august-schmidt-stiftung@igbce.de
0234 319 114

Mit der Ausbildungsbeihilfe der August-Schmidt-Stiftung werden Waisen von Arbeitnehmern, die im Organisationsbereich der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie in Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit tödlich verunglückt oder an den Unfallfolgen sowie an Silikose, Siliko-Tuberkulose, Asbestose, Asbestose mit Lungenkrebs oder Mesotheliom (Asbest) verstorben sind bei ihrer Ausbildung gefördert. Der Förderhöchstsatz beträgt dabei 728,- Euro. Die Förderung wird über den Zeitraum der Regelstudienzeit ausgezahlt.

Voraussetzungen zum Empfang des Stipendium

Die Förderung richtet sich an Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen und Abschlüsse. Eine Bewerbung um das Stipendium ist zu jedem Zeitpunkt des Studiums möglich.

Persönliche Kriterien

Für dieses Stipendium musst du jünger als 28 Jahre alt sein. Ein Abweichen von der Altersgrenze ist im Einzelfall durch Entscheidung des Vorstandes möglich. Der Bewerber muss Waise sein und eine Rente der Berufsgenossenschaft beziehen (Anerkennung eines Arbeits- oder Wegeunfalles bzw. der Berufskrankheiten Silikose, Siliko-Tuberkulose, Asbestose, Asbestose mit Lungenkrebs oder Mesotheliom - Asbest -)

Sonstige Anforderungen

Der Bewerber sollte nur ein geringes eigenes Einkommen besitzen. Hier ist ausschlaggebend, dass das Einkommen den Beihilfehöchstsatz von 728,- Euro nicht übersteigt.

Die perfekte Stipendienbewerbung

Unser Tipp: Nutze Muster und Formulierungsbaukasten, um Dich von anderen Bewerbern abzuheben.

Jetzt mit Erfolg bewerben