Forschungsstipendium

Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht - Forschungsstipendien

Angaben zum Stipendium

Deadline
Höhe
min. 1103€
9 Monate
Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht
Forschungsstipendien
Frau Sylvia Kortum
sylvia.kortuem@ip.mpg.de
Themenlimitierung: 
Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht, Gestaltungsschutzrechte, Kartellrecht, Kennzeichenrecht, Recht gegen den unlauteren Wettbewerb, Technische Innovationsschutzrechte, Allgemeines Zivil- und Wirtschaftsrecht, Rechnungslegung und Steuern, Finanzwissenschaft
Besonderheiten Programm: 
Durchführung der Arbeit am Institut

Das Max-Planck-Instituts für Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht fördert Doktoranden durch die Vergabe von Stipendien. Die Stipendien sollen dazu dienen, Forschungsaufenthalte am Max-Planck-Institut zu unterstützen. Die Förderung wird in der Regel für 6 bis 12 Monaten vergeben. Nach Ablauf der Förderdauer kann das Stipendium auf maximal 24 Monate verlängert werden. Die Fördersumme wird dabei individuell festgelegt.

Voraussetzungen zum Empfang des Stipendium

Die Förderung steht allen Promovierendender Ludwig-Maximilians-Universität München offen, die ihre Dissertation auf dem Gebiet des Immaterialgüter- und Wettbewerbsrechts verfassen. Vom Institut werden zudem wechselnde Forschungsschwerpunkte definiert, die über die Webseite abrufbar sind.

Persönliche Kriterien

Es liegen keine weiteren Voraussetzungen vor.

Benötigte schriftliche Unterlagen

  1. Bewerbungsbogen
  2. 2 Gutachten
  3. Projektbeschreibung (5-10 Seiten)

Die perfekte Stipendienbewerbung

Unser Tipp: Nutze Muster und Formulierungsbaukasten, um Dich von anderen Bewerbern abzuheben.

Jetzt mit Erfolg bewerben