Einstiegsgehalt 
2.472
Durchschnittsgehalt 
3.028
Ø Stundenlohn
18
Ø Jahresgehalt
36.336
98
Freie Jobs als
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
in unserer Jobbörse ico-arrowRightSlim

Wie hoch ist als Wissenschaftlicher Mitarbeiter das Gehalt?

Als Wissenschaftlicher Mitarbeiter richtet sich das Gehalt fast immer nach den Tarifverträgen im öffentlichen Dienst, weil sich dieser Job vor allem an Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Behörden findet. Das bedeutet, dass Du wenig Verhandlungsspielraum hast, dafür aber auch in gewisser Weise abgesichert bist. Außerdem sind häufig Sonderzahlungen vereinbart (früher: Urlaubs- und Weihnachtsgeld), die das Gehalt als Wissenschaftlicher Mitarbeiter aufstocken.

Häufig wird synonym der Begriff „Doktorandengehalt“ verwendet. Denn viele wissenschaftliche Mitarbeiter promovieren und verdienen nebenher ihr Gehalt als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni. Auch Postdocs oder Nachwuchsgruppenleiter fallen in diese Kategorie und werden nach den gleichen Tarifen bezahlt – allerdings z.T. in einer höheren Stufe, weil sie häufig mehr Verantwortung in Lehre und Forschung übernehmen. Selbstverständlich ist die Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter nur eine von vielen Optionen, um ein Gehalt als Doktorand zu verdienen und Deine Promotion zu finanzieren.

Seiten

  • <
  • Seite
  • of 12
  • >

Wie hoch ist das Einstiegs-Gehalt als wissenschaftlicher Mitarbeiter?

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter liegt das Gehalt zu Beginn Deiner Laufbahn bei ca. 3.500 bis 3.800 Euro pro Monat – vorausgesetzt, Du hast eine Vollzeitstelle. Die Tarifverordnungen im öffentlichen Dienst sind nach mehreren Faktoren organisiert. Danach richtet sich auch Dein Doktorandengehalt. Neben dem höchsten Bildungsabschluss zählt vor allem, wie lange Du schon im öffentlichen Dienst tätig bist. Bis auf wenige Sonderfälle darf diese Arbeit nicht unterbrochen werden. Das ist manchmal gar nicht so einfach, weil viele Verträge nur befristet ausgestellt werden und eine Verlängerung vom aktuellen Finanzhaushalt der Einrichtung abhängt. Wenn Du etwa den Arbeitgeber wechselst, aber weiter als wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitest, kannst Du beantragen, in der gleichen Kategorie eingestuft zu werden wie zuvor.

Welche Tarifverträge regeln für den Wissenschaftlichen Mitarbeiter das Gehalt?

Je nach Einrichtung und Bundesland können unterschiedliche Tarifverträge für Dich als wissenschaftlichen Mitarbeiter das Gehalt regeln. Entweder wirst Du nach dem Tarif für Bund und Kommunen bezahlt oder nach dem Tarif der Länder. Es gibt jedoch eine einzige regionale Ausnahme: in Hessen gibt es einen eigenständigen Vertrag, der nur in diesem Bundesland gilt.
In der Regel erfährst Du schon in der Jobbeschreibung, nach welchem Tarifvertrag das Gehalt als wissenschaftlicher Mitarbeiter berechnet wird.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Gehalt bei Bund und Kommunen (TVöD)

Erfahrungsstufe 1

E13

3.827,03 €

E14

4.151.65 €

E15

4.584,49 €

Erfahrungsstufe 2

E13

4.196,02 €

E14

4.528,23 €

E15

5.000,77 €

Erfahrungsstufe 3

E13

4.479,41 €

E14

4.841,03 €

E15

5.260,14 €

Erfahrungsstufe 4

E13

4.893,73 €

E14

5.245,42 €

E15

5.840,78 €

Erfahrungsstufe 5

E13

5.433,88 €

E14

5.788,30 €

E15

6.339,54 €

Erfahrungsstufe 6

E13

5.683,28 €

E14

6.119,17 €

E15

6.667,67 €

Quelle: bmi

Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Gehalt in allen Bundesländern außer Hessen (TV-L)

Erfahrungsstufe 1

E13

3.672,02 €

E14

3.982,60 €

E15

4.398,75 €

Erfahrungsstufe 2

E13

4.075,76 €

E14

4.417,39 €

E15

4.877,05 €

Erfahrungsstufe 3

E13

4.293,17 €

E14

4.672,07 €

E15

5.057,19 €

Erfahrungsstufe 4

E13

4.715,55 €

E14

5.057,19 €

E15

5.696,99 €

Erfahrungsstufe 5

E13

5.299,43 €

E14

5.647,28 €

E15

6.181,49 €

Erfahrungsstufe 6

E13

5.378,92 €

E14

5.731,99 €

E15

6.274,21 €

Quelle: tdl

Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Gehalt in Hessen (TV-H)

Erfahrungsstufe 1

E13

3.597,61 €

E14

3.898,60 €

E15

4.308,01 €

Erfahrungsstufe 2

E13

3.990,27 €

E14

4.326,35 €

E15

4.778,54 €

Erfahrungsstufe 3

E13

4.204,13 €

E14

4.576,88 €

E15

4.955,73 €

Erfahrungsstufe 4

E13

4.619,65 €

E14

4.955,73 €

E15

5.585,13 €

Erfahrungsstufe 5

E13

5.194,05 €

E14

5.536,25 €

E15

6.061,78 €

Erfahrungsstufe 6

E13

5.387,94 €

E14

5.742,92 €

E15

6.288,07 €

Quelle: Verwaltung Hessen

Welche Faktoren beeinflussen, wie hoch als Wissenschaftlicher Mitarbeiter das Gehalt ausfällt?

Gehalt nach Bundesland

Der Standort hat einen eher geringen Einfluss darauf, was wissenschaftliche Mitarbeiter als Gehalt erwarten können, zum Teil gelten sogar die gleichen Tarifverträge. Vor allem solltest Du Hessen als Sonderfall im Kopf behalten. Hier liegt das Gehalt als wissenschaftlicher Mitarbeiter in den ersten Erfahrungsstufen etwas niedriger als anderswo. In den oberen Erfahrungsstufen bekommst Du jedoch in Hessen tendenziell mehr als in den allgemeinen Verträgen.

Gehalt nach Unternehmensgröße und Arbeitgeber

Typischerweise arbeiten wissenschaftliche Mitarbeiter an Unis und Fachhochschulen oder in Forschungseinrichtungen. Allerdings sind sie auch in Museen, Stiftungen und im Bundestag tätig. Im Bereich Jura ist es ebenfalls üblich, in dieser Position zu arbeiten – nicht nur an der Uni, sondern auch in Großkanzleien. Dort fällt für wissenschaftliche Mitarbeiter das Gehalt aber in der Regel deutlich üppiger aus als an Bildungs- und Forschungsinstitutionen.

Kleine Unternehmen
€2.292
Mittlere Unternehmen
€3.367
Große Unternehmen
€3.840

Gehalt nach Geschlecht

Das Geschlecht hat eigentlich keinen Einfluss darauf, was wissenschaftliche Mitarbeiter als Gehalt bekommen, denn in der öffentlichen Tarifordnung wird zwischen Männern und Frauen kein Unterschied gemacht. Die Differenz entsteht vermutlich, weil wissenschaftliche Mitarbeiter inzwischen auch in der freien Wirtschaft eingesetzt werden und ihr Gehalt dort selbst verhandeln. Außerdem ist es für Frauen statistisch wahrscheinlicher, dass sie aus familiären Gründen (z.B. wegen der Kinderbetreuung oder der Pflege von Angehörigen) im Laufe des Berufslebens ausfallen. Im schlechtesten Fall werden sie bei einem Wiedereinstieg herabgestuft anstatt in der letzten Tarifstufe ihrer Laufbahn wieder einzusteigen.

Im Schnitt verdienen Frauen 2.472 € pro Monat und Männer 3.495 € pro Monat. Damit verdienen Männer durchschnittlich 41% mehr als Frauen

Gehalt nach Berufserfahrung

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter ist für das Gehalt die Berufserfahrung besonders wichtig, denn ein ununterbrochenes Arbeitsverhältnis beschert Dir automatisch regelmäßige Gehaltserhöhungen. Außerdem bekommst Du mehr Geld, wenn Du Führungspositionen in der Forschung und Lehre einnimmst.

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter hast Du häufig ein Bonuseinkommen, wenn Du Klausuren korrigierst: hier wirst Du in der Regel nach der Anzahl bezahlt. Besonders gute Chancen auf dieses extra Gehalt für wissenschaftliche Mitarbeiter haben Juristen, weil hier besonders viele Übungsklausuren anstehen.

Wie hoch ist für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter das Gehalt im Vergleich zu ähnlichen Berufen?

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitest Du in einer sehr besonderen Position, die schwer mit anderen Berufen zu vergleichen ist. Für viele Leute ist der Job eine Zwischenstation während der Promotion, auf dem Weg zum Professorenstatus oder Forschungsgruppenleiter. Auch inhaltlich ist der Job sehr vielfältig, weil er in so gut wie allen Fachbereichen vorkommt.
Verglichen mit anderen Nebenjobs bietet die Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter viele Vorteile: Du sammelst Erfahrung in Deinem Fachbereich, lernst den Hochschulbetrieb kennen und knüpfst wichtige Kontakte. Du verdienst Dein Gehalt als Doktorand und erlangst gleichzeitig Deinen Doktortitel – ein guter Ausgangspunkt für eine akademische Karriere.