Einleitung der Bachelorarbeit: So fesselst Du den Leser

So gelingt die Einleitung Deiner Bachelorarbeit

Die Einleitung der Bachelorarbeit ist das Aushängeschild Deiner Thesis: Sie stellt die aufgeworfene Fragestellung Deiner Bachelor-Thesis in einen aktuellen Kontext und zeigt auf, wie und warum Du das Problem lösen willst. Zudem präsentierst Du hier bereits den strukturierten Aufbau Deiner Arbeit. Die Einleitung der Bachelorarbeit ist bei der finalen Beurteilung ein nicht unerheblicher Faktor, da die Prüfer hier schon Rückschlüsse auf die Qualität der ganzen Arbeit ziehen. Eine gute Einleitung ist also der erste Schritt hin zu einer guten Note. In diesem Artikel erfährst Du, wie Dir eine perfekte Einleitung für Deine Bachelorarbeit gelingt und was Du in puncto Inhalt und Struktur unbedingt beachten solltest!

Mit der Einleitung auf Bachelorarbeit neugierig machen

Die Einleitung der Bachelorarbeit muss die nötige Lesemotivation bei den Prüfern wecken! Dabei musst Du beachten, dass es immer einen Drittprüfer gibt, der nicht vom Fach ist. Das heißt, die Einleitung der Bachelorarbeit muss auch für Fachfremde leicht verständlich sein. Interesse weckst Du vor allem, indem Du Dein Bachelorarbeit-Thema mit aktuellen Bezügen untermauerst! Skizziere Deine Fragestellung immer im aktuellen Kontext und beschreibe die Motivation hinter der Fragestellung. Zum Beispiel kann es sein, dass es speziell zu Deinem Thema zum jetzigen Zeitpunkt noch keine weiteren Studien gibt und Du diese Lücke schließen willst. Damit zeigst Du gleich am Anfang, dass Deine Arbeit ein wichtiges Problem lösen will. Weiterhin weckst Du so das Interesse des Prüfers, für den Deine Arbeit auch für seine eigene Forschung relevant wird.

Zum anderen dient die Einleitung als Leitfaden Deiner Bachelorarbeit und hat zum Ziel, einen Überblick über Thema, Fragestellung, Lösungsansatz und Aufbau Deiner Thesis zu geben. Aus ihr lassen sich Rückschlüsse auf Deine Arbeitsweise ziehen und darauf, wie durchdacht Du arbeitest. Eine gute Bachelorarbeit-Einleitung sollte darum immer klar strukturiert sein und einen roten Faden erkennen lassen. Vor allem für die Einleitung Deiner Bachelorarbeit gilt: Keine unnötig in die Länge gezogenen Satzphrasen und Füllwörter verwenden!

Wichtig: Die Einleitung Deiner Bachelorarbeit sollte eine Länge von anderthalb Seiten bei einem Umfang der Bachelorarbeit von 40 Seiten nicht überschreiten. Bei einer Arbeit mit 80 Seiten sollte sie nicht länger als zwei Seiten sein.


Bachelorarbeit: Einleitung strukturiert aufbauen

Eine gute Bachelorarbeit-Einleitung sollte die folgenden Fragen beantworten:
  1. Wie ist Deine Arbeit gegliedert? Gib einen Überblick über die Struktur Deiner Arbeit. Was hast Du in den einzelnen Kapiteln aufgearbeitet? Diese Frage solltest Du während der gesamten Einleitung bzw. bei den nachfolgenden Fragestellungen im Hinterkopf behalten.
  2. Worum geht es in Deiner Arbeit? Führe den Leser kurz und knapp in zwei Absätzen auf das Thema Deiner Arbeit hin. Im allerersten Absatz geht es darum, die Rahmenbedingungen (z. B. Branche, aktuelle Relevanz etc.) Deiner Thesis zu erläutern. Erst im zweiten Absatz erläuterst Du das Themengebiet Deiner Bachelorarbeit, mit dem Du Dich beschäftigt hast.
  3. Was ist das konkrete Problem? Hier solltest Du die zentrale Fragestellung Deiner Bachelorarbeit in nur einem Satz oder in Form einer einzigen Frage beschreiben. Sie sollte sich unmittelbar aus dem vorhergehenden Teil ableiten.
  4. Was ist das Ziel Deines Forschungsvorhabens? Schildere, was Du am Ende herausgefunden haben willst und warum.
  5. Wie gliedert sich Deine Fragestellung in den bisherigen Forschungsstand ein? Erörtere kurz die bisherige Forschung zu Deinem Thema, an welche Forschungsrichtung Du anknüpfst, welcher Du widersprichst und weshalb.
  6. Wie gehst Du methodisch vor? Schildere Deine Methode und Vorgehensweise. Handelt es sich bei Deiner Bachelorarbeit um eine theoretische oder um eine überwiegend empirische Arbeit? Hast Du neben einer Literaturanalyse z. B. auch Befragungen oder eine Studie durchgeführt? Hast Du für Deine empirische Forschung ein eher qualitatives, offenes Verfahren oder ein datenbasiertes, quantitatives Verfahren gewählt?

Zu welchem Zeitpunkt Du die Einleitung Deiner Bachelorarbeit schreibst, bleibt natürlich Dir selbst überlassen. Prinzipiell bietet es sich aber an, eine erste Rohfassung zu erstellen, bevor Du mit der Arbeit am Hauptteil beginnst. Vor der Erstellung der Einleitung der Bachelorarbeit brauchst Du auf jeden Fall eine von Deinem Betreuer bestätigte Gliederung der Bachelorarbeit mit Deinen Hypothesen und Fragestellungen.

Sobald Du mit der Arbeit an Deinem Hauptteil fertig bist, kannst Du eine zweite Version der Einleitung schreiben. Erst jetzt kannst Du wirklich abschätzen, welche Hypothesen sich bewahrheitet haben und wie der endgültige Aufbau Deiner Bachelorarbeit aussieht. Achte aber darauf, keine Erkenntnisse aus Deiner Arbeit einfließen zu lassen, die in der Einleitung noch nichts zu suchen haben – z. B. Versuchsergebnisse. Diese sollten erst im Hauptteil und in der Zusammenfassung vorkommen!

Zu guter Letzt vergleichst Du abschließend beide Einleitungen miteinander, überprüfst sie auf eventuelle Fehler und verfasst eine kombinierte finale Version.


Einleitung der Bachelorarbeit: Beispiel finden

Eine Bachelorarbeit-Einleitung als Beispiel und Orientierungsmöglichkeit kannst Du im Internet, in der Bibliothek und an den Lehrstühlen Deiner Uni finden! Hier findest Du Aufbau- und Formulierungshilfen für Deine eigene Einleitung. Für das Verfassen der Einleitung Deiner eigenen Arbeit orientiere Dich als Beispiel an einer sehr gut benoteten Bachelorarbeit, die in Deinem Fachbereich und am besten unter dem gleichen Professor/in geschrieben wurde. So findest Du heraus, wie für ihn/ sie eine gute Einleitung aussieht. Weiterhin erfährst Du so, wie man die wichtigsten Informationen so kompakt wie möglich in seiner Einleitung unterbringt.

Achtung: Bei manchen Prüfern steht die grobe Notenrichtung schon nach Lektüre der Bachelorarbeit-Einleitung fest! Ist die Einleitung Deiner Bachelorarbeit misslungen, wird es schwer, den Prüfer davon zu überzeugen, dass es sich dennoch um eine gute Bachelor-Thesis handelt!

Weitere Artikel zum Thema Bachelorarbeit findest Du hier: