Bonität verbessern, so erhöhen Studenten ihre Kreditchancen

Bonität verbessern durch rechtzeitige Zahlungen.

Studenten zählen zu den Personengruppen, bei denen die Bonität besonders unter die Lupe genommen wird. Gerade bei Kreditanfragen ist eine gute Bonität unverzichtbar. Doch Bonität ist nicht nur einkommensabhängig, sie wird auch danach definiert, bei welcher Anzahl von Banken und Kreditinstituten Forderungen bestehen, wie hoch diese sind und wie sich die Zahlungsmoral gestaltet. Kenntnis über die eigene Bonität sowie weitere Maßnahmen verbessern die Kreditchancen.

Eigene Schufa-Auskunft einholen

Jeder Verbraucher kann bei der Schufa gegen geringe Gebühren eine Selbstauskunft über seine Bonität einholen. Denn wer seine eigene Bonität nicht kennt, der trifft aus Vorsicht oftmals falsche Kreditentscheidungen. Die Selbstauskunft wird in Papierform und per Post zugestellt. Alle Angaben sollten sorgfältig überprüft werden. In der Vergangenheit haben falsche oder veraltete Vermerke und Einträge schon für Aufsehen gesorgt. Wer solche Daten entdeckt, kann bei der Schufa die Korrektur beantragen, was sich auf das Scoring direkt positiv auswirkt.

In das Scoring, das die Bonität nach dem Kreditausfallrisiko unterteilt, fließen persönliche relevante Daten wie Beruf, Wohnort, Einkommensverhältnisse ein, weiterhin werden die Kreditaktivität der letzten 12 Monate, Zahlungsstörungen und die Kredithistorie, die angibt wie lange bereits Girokonten und Kreditkarten vorhanden sind, berücksichtigt. Ein Scoring von über 97,5% bedeutet dabei ein sehr geringes Kreditausfallrisiko, während ein Wert von unter 50% bereits ein kritisches Kreditausfallrisiko anzeigt.

Sind beispielsweise noch Kreditverträge gespeichert, die zwischenzeitlich aufgelöst wurden, dann ist das ein Grund zu reagieren, um die Bonität zu verbessern.

Persönliche Daten wie Einkommenshöhe, Berufsstand, die Einfluss auf das Scoring haben, sind vielleicht nicht mehr auf dem neuesten Stand bei der Schufa. Studenten sollten diese daher genauer unter die Lupe nehmen und auch einkommenssteigernde Einnahmen angeben.

Zahlungsverpflichtungen pünktlich nachgekommen

Ob Ratenkauf im Versandhandel, Handy-Verträge oder Kreditverpflichtungen anderer Art - Die pünktliche und ordnungsgemäße Zahlung an Gläubiger ist für ein gutes Scoring unerlässlich. Daran sollten sich auch Studenten halten, denn Zahlungsnachlässigkeiten führen zu Vermerken und im schlimmsten Fall zu einem negativen Schufa-Eintrag. Dabei ist es unerheblich, warum die Zahlung nicht oder verzögert vorgenommen wurde und auch die Art, z.B. Überweisung oder Lastschrifteinzug, spielt keine Rolle. Das bedeutet insbesondere bei Rückzahlungen, die mittels Lastschrift eingezogen werden, dass immer genug Deckung auf dem Konto vorhanden ist, denn eine nicht einziehbare Rate kann nicht nur vertragsrechtliche Konsequenzen haben, sondern wirkt sich ungünstig auf die Bonitätswerte aus.

Auch der Dispokredit ist in Sachen Schufa tückisch, denn wenn das Konto über Monate und Jahre überzogen wird, so mindert das die Bonität. Jeder merkt frühzeitig, wenn er seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen kann. Hier sollte das Gespräch mit der Bank, dem Unternehmen oder der Einrichtung gesucht werden, um Schufa-Einträge zu vermeiden.

Bei Kreditangeboten auf die Art der Bonitätsanfrage achten

Für Studenten bieten sich im Internet verschiedene Kreditangebote, viele auch auf diese Zielgruppe zugeschnitten. Wenn mehrere Studentenkredit Angebote ins Auge gefasst werden, kann der Interessierte auf den Internetseiten der entsprechenden Banken die Anfrage stellen, ob der Kredit für ihn erhältlich ist. Die Bank prüft als erstes die Bonität, in dem sie eine Schufa-Auskunft einholt. Dies erfolgt über eine Schufa-Anfrage. Hier kommt es auf präzise Genauigkeit in der Formulierung an. Es macht nämlich einen großen Unterschied für die Bonitätsbewertung, ob die Bank eine „Anfrage Kreditkonditionen“ oder eine „Anfrage Kredit“ bei der Schufa stellt. Eine „Anfrage Kredit“ wird für einen bestimmten Zeitraum gespeichert und verringert automatisch die Bonität. Je mehr Kreditanfragen durch unterschiedliche Angebotseinholungen des Kreditnehmers, umso fataler. Die „Anfrage Kreditkonditionen“ verhält sich hingegen bonitätsneutral und hat keinerlei Auswirkungen. Daher sollten Studenten schon bei der Anfrage über die Bankenseiten auf diesen Punkt achten und sich ggf. vorher über die Handhabung informieren.

Anzahl der Konten und Kreditkarten reduzieren

Je mehr Konten für den Zahlungsverkehr sowie Kreditkarten, umso schlechter die Bonität in den Augen der Schufa. Daher gilt es, überflüssige Konten und Kreditkarten zu kündigen. Eine Kreditkarte reicht in der Regel für den Ottonormalverbraucher aus.