Stipendium

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie - Wolfgang-Müller-Osten-Stipendium für Doktoranden

Angaben zum Stipendium

Deadline
30. September
Höhe
5000€
einmalig
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
Wolfgang-Müller-Osten-Stipendium für Doktoranden
Frau U. Nitzsche
dgchirurgie@t-online.de
030 288 762 90
Sonstige Besonderheiten: 
mögliche Themen: Geschichte der Chirurgie, Substanz und Einheit der Chirurgie, Zukunftsentwicklung der Chirurgie, Qualitätssicherung der chirurgischen Tätigkeit in Krankenhaus und Praxis, wissenschaftliche und ethische Grundlagen des chirurgischen Berufes
Themenlimitierung: 
Chirurgie

Das Ziel der Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) ist die Förderung der wissenschaftlichen und praktischen Belange der Chirurgie. Zu diesem Zweck wird jährlich ein Stipendium an Promovierende zur Förderung wissenschaftlicher Arbeiten vergeben. Die Höhe der Förderung beträgt 5.000,- Euro.

Voraussetzungen zum Empfang des Stipendium

Bewerben können sich Doktoranden sowie Habilitanden der Humanmedizin. Die geförderte Forschungsarbeit muss sich dabei mit der Geschichte der Chirurgie, der Erhaltung von Substanz und Einheit der Chirurgie, der Zukunftsentwicklung der Chirurgie, der Qualitätssicherung der chirurgischen Tätigkeit in Krankenhaus und Praxis, oder den wissenschaftlichen und ethischen Grundlagen des ärztlichen, insbesondere des chirurgischen Berufes befassen.

Sonstige Anforderungen

Es werden sehr gute akademische Leistungen erwartet.

Benötigte schriftliche Unterlagen

  1. Exposé (4 Seiten)
  2. 1 Gutachten

Die perfekte Stipendienbewerbung

Unser Tipp: Nutze Muster und Formulierungsbaukasten, um Dich von anderen Bewerbern abzuheben.

Jetzt mit Erfolg bewerben