Stipendium

Simone-Weil-Stiftung - Förderung für Graduierte und Studierende

Angaben zum Stipendium

Deadline
Jederzeit
Höhe
500€
einmalig
Simone-Weil-Stiftung
Förderung für Graduierte und Studierende

Über die Simone-Weil-Stiftung

Die Simone-Weil-Stiftung hat zum Ziel die großen Religionen immer wieder neu in Beziehung zu den Fragen der Gegenwart zu setzen. Außerdem ist es der Stiftung wichtig, Religionen in einen Dialog mit Kultur und Gelehrsamkeit zu bringen.

Förderung durch die Simone-Weil-Stiftung

Die Höhe der gewährten Förderung hängt vom Bedarf des Stipendiaten ab. Der Bewerber muss seinen Bedarf konkret und detailliert nachweisen. Die Förderungssumme hängt zusätzlich noch von den aktuell verfügbaren Mitteln ab und kann daher variieren. Zuschüsse werden gewährt für:
  • Druckkosten für wissenschaftliche Publikationen
  • Forschungsreisen
  • Besuchen von Fachtagungen
  • Beschaffungskosten wissenschaftlicher Literatur
  • weiteren projektbezogene Ausgaben

Voranfragen bezüglich der grundsätzlichen und aktuellen Fördermöglichkeit können elektronisch gestellt werden.

Die Bewerbung erfolgt schriftlich an: Simone-Weil-Stiftung, Postfach 64 02 44, 10048 Berlin

Bewerbung um die Förderung der Simone-Weil-Stiftung

Voraussetzungen zum Empfang des Stipendium

Die Förderung der Simone-Weil-Stiftung richtet sich an aktuell Studierende, sowie an graduierte Wissenschaftler, deren Arbeit sich mit Themen der Religion befasst. Bevorzugt werden Projekte, die in einem Dialog zwischen Wissenschaft, Religion und Kunst stehen und sich durch transdisziplinäre und interkulturelle Ansätze auszeichnen.

Persönliche Kriterien

Von Vorteil bei der Vergabe ist ein Projektstandort in Berlin.

Sonstige Anforderungen

In dieser Kategorie liegen keine Anforderungen vor.

Benötigte schriftliche Unterlagen

  1. Anschreiben inkl. Motivationsschreiben (max. 2 Seiten)
  2. Beschreibung des Vorhabens (DFG-Standard oder Äquivalent)
  3. Detaillierte Aufstellung der erwarteten Kosten
  4. Tabellarischer Lebenslauf (max. 2 Seiten)
  5. Ggf. Auswahl bisheriger Publikationen (max. 10 Titel)
  6. Ggf. Empfehlung eines Hochschuldozenten o.a. geeigneten Gutachters

Die perfekte Stipendienbewerbung

Unser Tipp: Nutze Muster und Formulierungsbaukasten, um Dich von anderen Bewerbern abzuheben.

Jetzt mit Erfolg bewerben