Du bist hier

Hochschule Neu-Ulm - Deutschland Stipendium

Angaben zum Stipendium

Stipendiengeber: 
Hochschule Neu-Ulm
Name der Förderung: 
Deutschland Stipendium
Ansprechpartner: 
Frau Natalie Eichwald
E-Mail: 
natalie.eichwald@hs-neu-ulm.de
Telefon: 
0731 976 220 07
Besonderheiten Programm: 
Das Deutschlandstipendium ist ein Leistungsstipendium und wird elternunabhängig gewährt. Die Vergabe erfolgt durch die Hochschulen selbst.
Sonstige Besonderheiten: 
Leistungen: Sie gehören zu den 10 Prozent Besten Ihres Jahrgangs an Ihrer Schule oder in Ihrem Studiensemester. Studienbewerberinnen und -bewerber können bis zum 15. September 2011
Im Rahmen des Deutschland-Stipendienprogramms der Bundesregierung werden seit dem Jahr 2011 leistungsstarke Studierende der Hochschule Neu-Ulm gefördert. Als Förderung können 300 Euro pro Monat über einen Zeitraum von zunächst einem Jahr empfangen werden. Bei entsprechenden Studienleistungen kann die Förderung bis zur Dauer der Regelstudienzeit verlängert werden. Die Hochschule Neu-Ulm vergibt pro Jahr zur Zeit 10 Stipendien.

Voraussetzungen zum Empfang des Stipendiums

Die Bewerbung um das Deutschland-Stipendium steht Studierenden aller Fachrichtungen offen. Dieses Programm richtet sich speziell an Studierende der Hochschule Neu-Ulm. Die Bewerbung ist zu jedem Zeitpunkt des Studiums möglich.

Persönliche Kriterien

Für dieses Stipendium liegt keine Altersbegrenzung vor.

Sonstige Anforderungen

Für eine erfolgreiche Bewerbung sind exzellente akademische Leistungen sowie überdurchschnittliches soziales Engagement gefordert.

Bewerbungstermine

Uns liegen von der Institution "Hochschule Neu-Ulm" folgende Termine vor:
Deadline 1: 
31.05.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Für dieses Stipendium kannst du dich per Selbstbewerbung bewerben.
  • Bewerbungsbogen
  • ausformulierter drei- bis vierseitiger Lebenslauf
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Nachweis, dass Sie zu den zehn Prozent Besten der jeweiligen Vergleichsgruppe gehören
  • geeignete schriftliche Nachweise für das ehrenamtliche, gesellschaftliche oder kulturelle Engagement
  • Hochschulabschlusszeugnisses bzw. Notenspiegel Studium