Stipendium

Hanns-Seidel-Stiftung - Journalistisches Förderprogramm

Angaben zum Stipendium

Deadline
15. Januar
15. Mai
15. Juli
15. November
Höhe
735€
12 Monate
Hanns-Seidel-Stiftung
Journalistisches Förderprogramm
Isabel Küfer, M.A
kuefer@hss.de
089/1258-354

Die Hanns-Seidel-Stiftung übernimmt mit dem Journalistischen Förderprogramm für Stipendiaten die finanzielle und ideelle Förderung von Studierenden, Studienanfängern und Bildungsinländern aller Fachbereiche. Gefördert werden Studentinnen und Studenten, die überdurchschnittliche Schul-/Studienleistungen mitbringen, sich im politischen, kirchlichen oder sozialen Umfeld engagieren und den persönlichen Zielen der Stiftung entsprechen. Die Förderungshöhe richtet sich nach den Richtlinien des BMBF und liegt bei maximal 585,00 EUR monatlich zuzüglich ein Büchergeld von 150,00 EUR pro Monat. Weiterhin kann ein Zuschuss zur Krankenversicherung bis zu 50,00 EUR monatlich sowie 9,00 EUR Zuschuss zur Pflegeversicherung gewährt werden. Bei verheirateten Stipendiaten ist ein monatlicher Familienzuschuss von 155,00 EUR zusätzlich möglich, sofern das Einkommen des Ehepartners unter 12000 EUR jährlich liegt. Verheiratete und unverheiratete Studierende, die im selben Haushalt lebende Kinder unter 10 Jahren haben, erhalten eine zusätzliche Kinderbetreuungspauschale von 113,00 EUR für das Erste und 85,00 EUR für jedes weitere Kind. Im Rahmen der ideellen Förderung erhalten Stipendiaten eine Studienförderung für Seminare und Veranstaltungen zu aktuellen Themen aus den Bereichen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur.

Voraussetzungen zum Empfang des Stipendium

Studierende, Studienanfänger und Bildungsinländer aller Fachbereiche, können sich für das Stipendium bewerben. Journalistisch talentierte Studenten können neben der finanziellen Förderung ein studienbegleitendes Ausbildungsprogramm erhalten.

Persönliche Kriterien

Die Altersgrenze für Bewerber liegt bei unter 32 Jahren liegen.

Sonstige Anforderungen

Gefördert werden Studenten/innen, die überdurchschnittliche schulische oder studienbezogene Leistungen nachweisen können, politisch, sozial oder kirchlich engagiert sind und sich persönlich eignen. Ein staatsbürgerliches Verantwortungsbewusstsein, politische Aufgeschlossenheit und das Bejahen der Ziele der Hanns-Seidel-Stiftung werden vorausgesetzt. Die Bewerbungsfristen für Studierende an Universitäten sind der 15. Januar und der 15. Juli. Für Studierende an Fachhochschulen gelten der 15. Mai und der 15. November eines Jahres als Bewerbungsschlusstermine.

Benötigte schriftliche Unterlagen

  1. Bewerbung
  2. Lebenslauf (tabellarisch und ausführlich)
  3. Exposé über Studien- und Berufsziele
  4. Zeugnisse
  5. Nachweise über Praktika
  6. Aktuelle Studien- bzw. Immatrikulationsbescheinigung
  7. Gutachten eines Hochschul-/Fachlehrers zur Beurteilung der fachlichen Qualifikation
  8. Gutachten zur Beurteilung der Persönlichkeit und des gesellschaftspolitischen Engagements

Die perfekte Stipendienbewerbung

Unser Tipp: Nutze Muster und Formulierungsbaukasten, um Dich von anderen Bewerbern abzuheben.

Jetzt mit Erfolg bewerben