Erasmus-Student: 10 Gründe, warum Du einer werden solltest

Erasmus-Studenten

Erasmus-Student zu sein erleichtert einem vieles. Wer träumt nicht davon, ohne Geldsorgen ein Erasmus-Auslandssemester oder Erasmus-Praktikum zu absolvieren? Das Erasmus-Programm unterstützt Dich dabei, an Deine Wunschuni oder in Dein Wunschpraktikum zu gehen. Ein Erasmus-Student zu werden, ist leichter als Du denkst. Wir haben Dir 10 Gründe zusammengestellt, die Dir zeigen, warum Du unbedingt Erasmus-Student werden solltest. Weißt Du noch nicht genau, was Erasmus ist, kannst Du das in unserem Artikel dazu nachlesen.

  1. Größtes Stipendienprogramm der Welt für Studenten
  2. Kein anderes Stipendium wird so oft vergeben wie das Erasmus-Stipendium: Jährlich werden Europaweit über 250.000 Studierende durch Erasmus gefördert, davon sind über 32.000 Deutsche. Als Erasmus-Student kannst Du von monatlichen Zuschüssen zwischen 262 € und 368 € profitieren. Und das Beste ist, Du musst das Geld nicht an Erasmus zurückzahlen.

  3. Einfacher Bewerbungsprozess
  4. Kein anderes Stipendium hat einen so einfachen Bewerbungsprozess wie das Programm für Erasmus-Studenten. Du musst lediglich ein Motivationsschreiben, eine Notenübersicht, einen Sprachennachweis und Deinen Lebenslauf beim internationalen Büro einreichen. Zusätzlich kann es sein, dass eine Bewerbung bei der Wunschuni im Ausland notwendig ist.

  5. Erasmus-Student kann fast jeder werden
  6. Das Erasmus-Stipendium passt auf fast jeden! Es gibt, um die Erasmus-Förderung zu erhalten keine lange Liste an Voraussetzungen. Jeder eingeschriebene Student in Europa kann ohne Probleme am Erasmus-Austausch teilnehmen. Das gilt nicht nur im Bachelor. Durch das neue Programm Erasmus-Plus kannst Du Dich für jeden Studienabschnitt eine Erasmus-Bewerbung abschicken. Das bedeutet, dass Du auch Erasmus im Master machen kannst. Zudem kannst Du zeitgleich Erasmus und BAföG bekommen. Die genaue Höhe Deines BAföG-Anspruchs errechnet Dir in dem Fall übrigens unser BAföG-Rechner.

  7. Keine Studiengebühren als Erasmus-Student
  8. Die Studiengebühren an Deiner Partner-Universität werden Dir erlassen. Das gilt auch dann, wenn Du an eine Privatuni ins Ausland gehst, für die reguläre Studierende hohe Studiengebühren bezahlen müssen.

  9. Sprachkenntnisse verbessern als Erasmus-Student
  10. Du verbesserst Deine Sprachkenntnisse und das ganz ohne lästiges Vokabellernen.

  11. Anrechnung der Studienleistungen als Erasmus-Student
  12. Du brauchst keine Angst zu haben, dass Du „Zeit verlierst“. Denn die Studienleistungen, die Du an der Erasmus-Uni im Ausland erzielst, können Erasmus-Studenten an Ihrer Heimatuni anrechnen lassen.

  13. Interkulturelle Kompetenzen erlernen
  14. Du eignest Dir interkulturelle Kompetenzen an. Deine neuen Kompetenzen können Dir später auf dem Arbeitsmarkt nützlich sein. Außerdem knüpfst Du viele internationale Kontakte, die Dich nicht nur persönlich, sondern auch beruflich weiterbringen können. Durch ein Praktikum im Ausland lernst Du beispielsweise die Mentalität und die Arbeitsabläufe einer anderen Kultur kennen. Diese Erfahrungen können Dir den späteren Arbeitseinstieg (auch im Ausland) erleichtern. Übrigens kannst Du mit einer Anmeldung beim Erasmus-Student-Network bei spannenden Projekten rund um Auslandsaufenthalte mitwirken.

  15. Reisen als Erasmus-Student
  16. Auf (Entdeckungs-) Reise gehen. In einem anderen Land kannst Du das machen, was (fast) alle Studenten lieben: Reisen und das Land/ Deine neue Umgebung erkunden. Das Erasmus-Programm wurde unter anderem ins Leben gerufen, damit Europa näher zusammenwächst. Seine Nachbarländer zu bereisen und dessen Kulturen besser kennen zu lernen gehört definitiv dazu. So kannst Du zusammen mit anderen Erasmus-Studenten aus ganz Europa auf Erkundungstour gehen.

  17. Perspektivenwechsel als Erasmus-Student
  18. Du lernst Deinen eigenen Studiengang aus einer anderen Perspektive kennen. Du wirst mit Sicherheit einen Unterschied zwischen den Lehrstühlen Deiner Heimat- und Deiner Gastuni kennenlernen. Die Dozenten können andere Schwerpunkte setzen und ihre Meinung kann auf anderen Theorien und Thesen basieren. Durch diesen akademischen Perspektivenwechsel lernst Du als Erasmus-Student Deinen eigenen Studiengang von einer anderen Seite kennen.

  19. Spaß haben als Erasmus-Student
  20. Spaß! Auch der Spaß darf nicht zu kurz kommen. Denn wenn Du Deinen Erasmus-Austausch genießt und Dich wohl fühlst, wächst gleichzeitig Dein Selbstvertrauen. Wenn Du es als Erasmus-Student schaffst, Dich in einem fremden Land auf einer fremden Sprache zurechtzufinden und dabei noch Spaß hast, entwickelt sich dabei auch Deine Persönlichkeit und Dein Selbstbewusstsein positiv weiter.

So bewirbst Du Dich richtig und wirst Erasmus-Student:
  • E-Book zur Stipendienbewerbung:
    • Vorlagen für Lebensläufe (tabellarisch und ausformuliert)
    • Muster für Motivationsschreiben und komplette Beispiele
    • Gängige Fehler bei Bewerbungsschreiben vermeiden
    • Tipps fürs Bewerbungsgespräch und der passenden Präsentation
    • Der Autor erhielt selbst 7 (!!) Stipendien

Weitere Tipps zur schriftlichen Bewerbung:

Weitere Erasmus-Themen: